Ciclo virtual/Virtuelle Ringvorlesung CAPAZ: violencias y conflictos en América Latina/Agosto a noviembre de 2020

Herzlich lädt das Instituto CAPAZ zur virtuellen Ringvorlesung: „Primer Seminario Internacional: historia y memoria de violencias y conflictos en América Latina“ ein.

Die virtuelle Ringvorlesung wird von dem CAPAZ in Kooperation mit dem Instituto de Estudios de América Latina y el Caribe der Universidad del Norte, dem Merian Center for Advanced Latin American Studies (CALAS) sowie der JLU Giessen angeboten und analysiert die Gewalt und Konflikte sowie die Prozesse der Erinnerung aus einer lateinamerikanischen Perspektive.

Die Geschichte Lateinamerikas ist von vielfältigen politischen Gewalt- und Konfliktdynamiken geprägt. Während diese Gewalt in vielen Fällen bis in die Gegenwart – etwa als koloniale Legate – fortwirkt, ist auch der Umgang mit der Gewalt der Vergangenheit in der Gegenwart in Lateinamerika ein ebenso dynamisches wie umstrittenes Feld.

Professor/-innen aus Lateinamerika und Europa präsentieren aktuelle Forschungen zu dem breiten Themenkomplex und laden Studierende, Wissenschaftler/-innen sowie die interessierte Öffentlichkeit zur Teilnahme und zur gemeinsamen Diskussion ein.

In der Auftaktveranstaltung war Mauricio Archila (Universidad Nacional de Colombia) zu Gast. Die Aufzeichnung ist bereits online verfügbar.

Dientags von August bis November 2020 finden alle Termine um 11 Uhr (Kolumbien/Mexiko) statt. Streaming aller Termine erfolgt über Youtube Uninorte Académico

Nächste Termine im August 2020:

18.8.2020, 11 Uhr (CO/MX): Martha Nubia Bello (Universidad Nacional de Colombia) – Zum Streaming

25.8.2020, 11 Uhr (CO/MX): Roberto González (Universidad del Norte) – Zum Streaming

Weitere Infos zur Ringvorlesung und zur nächsten Veranstaltung finden/findet Sie/Ihr auf der CAPAZ-Webseite (Infos auf Spanisch).

Flyer 18.08: 18-08-Bello

Flyer Termine:Programa Seminario Latinoamerica ARTE FINAL

Tags: ,