Archive by Author

PM ai: Ein Jahr nach dem Friedensabkommen leidet die Landbevölkerung unter zunehmender Gewalt.

Indigene und afrokolumbianische Gemeinden sowie Menschenrechtsverteidiger sind ein Jahr nach dem Friedensabkommen weiter Einschüchterung, Überfällen und Morden ausgesetzt. Präsident Santos ist gefordert, rasch und konsequent den Schutz der Zivilbevölkerung auszubauen. Landrückgaben, Entschädigungen sowie die Strafverfolgung von Tätern sind wesentliche Voraussetzung für einen nachhaltigen Friedensprozess. Ein Jahr nach der Unterzeichnung des Friedensabkommens zwischen der kolumbianischen Regierung […]

Einen Kommentar schreiben Mehr ... →

Eilaktion von AI: Indigene in Gefahr

(Autor: Amnesty International) Im Departamento Chocó im Nordwesten von Kolumbien haben Unbekannte Aulio Isarama Forastero getötet, den Governeur des Indigenenreservats Catru Dubaza Ancoso in der Gemeinde Alto Baudó. Bei den Verantwortlichen soll es sich um Mitglieder der Guerillagruppe Nationale Befreiungsarmee (Ejército De Liberación Nacional – ELN) gehandelt haben. Die dort lebende indigene Gemeinschaft wird aktiv […]

Einen Kommentar schreiben Mehr ... →

Saarbrücken-Güdingen, 10.11: “Noche Colombiana“ + Foto-Ausstellung

Kolumbien-Abend : “Noche Colombiana“ am 10.11. ab 19 Uhr Kirche „Heilig Kreuz“, Saargemünder Str. 159, 66130 Saarbrücken-Güdingen.   Am Freitag, 10. November 2017, findet ab 19 Uhr unter dem Titel “Noche Colombiana“ ein Kolumbien-Abend mit Musik- und Tanzaufführungen, der Vernissage der Ausstellung “Buntes Kolumbien / Colombia de color“ mit Fotos von Thomas Schulz sowie Texten […]

Einen Kommentar schreiben Mehr ... →

Berlin 02.11: Selbstregierung, indigener Widerstand und Buen Vivir Die Gemeinde der Inga in Kolumbien

Das Schutzgebiet der Inga Gemeinschaft liegt in Aponte im kolumbianischen Bundesstaat Nariño und grenzt an die Bundesstaaten Cauca und Putumayo. Die Inga verstehen sich als Nachfolger_innen der Inka. Wie alle anderen indigenen Gemeinschaften auf dem amerikanischen Kontinent haben sie eine lange Tradition des Widerstandes und haben ihre eigenen Gegenentwürfe zum Entwicklungsmodell entwickelt. Seit Jahrhunderten kämpfen […]

Einen Kommentar schreiben Mehr ... →

Berlin, 07.12.: Ein Jahr Friedensabkommen: Wie hat sich Kolumbien verändert?

Im Dezember 2016 trat das Friedensabkommen zwischen der kolumbianischen Regierung und den Revolutionären Streitkräften Kolumbiens FARC nach fast vierjährigen Verhandlungen in Kraft. Es drohte in der Zielgeraden noch zu scheitern, als der Vertrag in einem Referendum mit knapper Mehrheit abgelehnt wurde. Eine überarbeitete Fassung wurde schließlich per Parlamentsbeschluss verabschiedet und in Kraft gesetzt. Im Eilverfahren […]

Einen Kommentar schreiben Mehr ... →

Seminar: Ein Jahr Friedensvertrag – Ist der Frieden in Kolumbien spürbar? 08.-10.12.2017

Seminar mit kolumbianischen Menschenrechtsverteidiger*innen Für alle, die sich in Deutschland für Kolumbien, Frieden und Menschenrechte engagieren.Es war ein Tag für die Geschichtsbücher: Am 1. Dezember 2016 trat der Friedensvertrag zwischen der kolumbianischen Regierung und den FARC in Kraft. Die älteste und größte Guerilla-Bewegung Lateinamerikas begann nach über 50 Jahren, ihre Waffen niederzulegen. D-Day für Kolumbien. […]

Einen Kommentar schreiben Mehr ... →

Berlin: 16. – 22. Oktober 2017: Alternative Rohstoffwoche

Deutschland ist abhängig vom Import von metallischen, mineralischen und fossilen Rohstoffen. Der Abbau dieser Rohstoffe findet häufig auf Kosten der Umwelt und unter Verletzung von Menschenrechten statt. Mehr Infos: Alternative_Rohstoffwoche_2017_Programm

Einen Kommentar schreiben Mehr ... →

Berlin 19.10: Mit Bürger*innenentscheiden den Bergbau stoppen?! Film zu consultas populares in Kolumbien und Diskussion über direkte Demokratie in Bergbauprotesten

 Wann: 19.10 um 19:00Uhr Wo:  im Havemann Saal, Haus der Demokratie, Greifswalder Straße 4, Berlin Veranstaltet von: Forschungsgruppe GLOCON an der Freien Universität Berlin, Mehr Demokratie e.V. Ob in den USA gegen Fracking oder in Kolumbien gegen Goldförderung – weltweit gehören Bürger*innenentscheide zum Reportoire von Protestbewegungen gegen industriellen Bergbau. Instrumente direkter Demokratie benötigen jedoch einige […]

Einen Kommentar schreiben Mehr ... →

Berlin 21. 10: Minería en Colombia hoy, tras los acuerdos de paz

  En el marco de la III Alternative Rohstoffwoche que se celebra en Berlín entre el 16 y 22 de octubre,  queremos desde AG Bergbau und Menschensrechte in Kolumbien y FDCL, invitar a todas y todos quienes estén interesados en abrir una reflexión colectiva sobre las responsabilidades estatales y la sociedad civil de Colombia, Suiza […]

Einen Kommentar schreiben Mehr ... →

Kein Frieden für MenschenrechtsverteidigerInnen – von F. Dreher, ask! Schweiz

29.09.2017 | Von Fabian Dreher Dank dem Friedensabkommen zwischen Regierung und FARC nimmt die Gewalt in Kolumbien im ersten Halbjahr 2017 deutlich ab. Davon ausgenommen ist leider die Gewalt gegen MenschenrechtsverteidigerInnen. Während die Drohungen leicht abnehmen, haben vor allem die Morde an Verteidigerinnen und Verteidigern der Menschenrechte deutlich zugenommen. Seit Anfang Januar 2017 wird in Kolumbien das […]

Einen Kommentar schreiben Mehr ... →