Archive by Author

Kolumbien-aktuell No. 573 und Monatsbericht | September 2017

Liebe Leserinnen und Leser Während im Zuge der Umsetzung des Friedensabkommens zwischen der Regierung und den FARC bewaffnete Auseinandersetzungen sowie die allgemeine Gewalt in Kolumbien abnimmt, trifft dies bis heute für die MenschenrechtsverteidigerInnen leider nicht zu. Im ersten Halbjahr 2017 haben die Morde an sozialen Führungspersonen und MenschenrechtsverteidigerInnen deutlich zugenommen. Der Waffenstillstand zwischen Regierung und […]

Einen Kommentar schreiben Mehr ... →

PK von OIDHACO zum Internationalen Tag des Friedens: „Den Frieden umsetzen um das Land zu verändern!

Autor: OIDHACO Datum 21.09.2017 OIDHACO sends greetings to representatives from who will visit Europe in October to discuss the challenges of peace and explain how Europe can contribute to stable and lasting peace in Colombia. Download Press release: English: 170921 Press release OIDHACO – International Day of Peace Spanish: 170921 Nota de prensa OIDHACO – […]

Einen Kommentar schreiben Mehr ... →

16 Jahre nach der Vertreibung noch keine Lösung für die Gemeinschaft von TABACO

Datum: 09.08.2017 Autor: Stefan Suhner, Arbeitskreis Schweiz Kolumbien – ASK! Tabaco begeht heute, 9. August 2017, einen weiteren Jahrestag der gewaltsamen Enteignung und Vertreibung durch das Kohleunternehmen El Cerrejón und den kolumbianischen Staat. Seit der Zerstörung des afrokolumbianischen Dorfes am 9. August 2001 kämpft die Gemeinschaft für eine Rückkehr auf ein eigenes Territorium, um das […]

Einen Kommentar schreiben Mehr ... →

Berlin 20.09.: Film „Chocolate de Paz“ zur Friedensgemeinde SJA (mit dt. UT)

Die Friedensgemeinde San José de Apartadó in Kolumbien weigert sich seit ihrer Gründung 1997 Partei für eine der im bewaffneten Konflikt beteiligten Gruppen zu ergreifen – Paramilitärs, Guerillagruppen oder die Armee – und kämpft mit gewaltfreien Mitteln für ein Leben in Frieden. Mehr als 250 Mitglieder der Friedensgemeinde und Zivilisten, die in der Gegend wohnten, […]

Einen Kommentar schreiben Mehr ... →

Berlin 07.09: Wie viel Frieden kommt in den Regionen an? Diskussion mit kolumbianischen Gästen

Ein Friedensvertrag wurde unterzeichnet, die Zahl von ermordeten Menschenrechtsverteidiger*innen steigt dennoch weiter. Unsere Gäste arbeiten mit Opfern des Konflikts in Chocó, Arauca, La Guajira und Antioquia.Sie berichten über die enormen Herausforderungen des Friedensaufbaus in einem polarisierten Umfeld… Datum: 07. September 2017, 18:30  – 20.00h Ort: Brot für die Welt, Caroline Michaelis Str. 1, 10115 Berlin, […]

Einen Kommentar schreiben Mehr ... →

Die offenen Wunden des Kohlebergbaus in Kolumbien – Guajira

Auswirkungen der Kohlemine Cerrejon auf Umwelt und Bevölkerung in La Guajira © CAJAR, CENSAT, INDEPAZ   INHALTSVERZEICHNIS   Karte der derzeitigen Ausdehnung der Cerrejón-Mine in La Guajira …………………… 4 I. Der Kohlebergbau in Kolumbien und die Rolle Deutschlands ……………………………… 5 II. Friedensprozess in Kolumbien? – Die Kohle heizt Konfl ikte an! ………………………….. 5 III. Das […]

Einen Kommentar schreiben Mehr ... →

Essen 09.09.: Kleine Bohne, große Wirkung. Kaffee aus Kolumbien

Ob Latte Macchiato, Cappucino, Espresso, Ristretto oder Wiener Melange – selten hat ein Getränk eine solche Vielzahl von Variationen hervorgebracht wie Kaffee. Die Teilnehmer der Veranstaltung lernen, was einen guten Kaffee ausmacht: Außer der richtigen Sorte gehört dazu eine schonende Röstung und Zubereitung. Anschließend stellen wir uns die Frage, wer die Bohnen für unseren Kaffee […]

Einen Kommentar schreiben Mehr ... →

Krefeld, 26.09.: Stand der Dinge – Gespräch mit Uli Kollwitz zur Situation in Kolumbien

Kolumbien: Stand der Dinge Expertengespräch mit Uli Kollwitz, AGEH-Fachkraft in der Diözese Quibdó, Chocó Offiziell wurde in Kolumbien der bewaffnete Konflikt zwischen Regierung und FARC, der größten Guerilla, beendet, der über 50 Jahre gedauert und acht Millionen Menschen zu Opfern gemacht hat. Doch der wirklich schwere Teil der Arbeit steht dem Land erst noch bevor. […]

Einen Kommentar schreiben Mehr ... →

Berlin: 28.09: Trotz Friedensprozess – Humanitäre Krise und anhaltende Gefahr für Menschenrechtsverteidiger*innen

Im vergangenen November unterzeichneten die kolumbianische Regierung und die marxistische FARC Guerilla nach vierjährigen Verhandlungen einen Friedensvertrag, der den über 50jährigen Bürgerkrieg beenden soll. Damit ist ein erster wichtiger Schritt getan. Dennoch bestehen viele der Konfliktlinien nach wie vor – ebenso wie weitere illegale bewaffnete Gruppen. Neo-paramilitärische Gruppen und die ELN Guerilla dringen in die […]

Einen Kommentar schreiben Mehr ... →

Stuttgart, 05.10.: Am seidenen Faden: Der Friedensprozess in Kolumbien.

Nach über 50 Jahren gewaltsamer Auseinandersetzung zwischen der FARC und dem kolumbianischen Staat wurde im Herbst 2016 ein Friedensabkommen unterzeichnet. Die Bevölkerung stimmte wenige Tage später in einem Referendum darüber ab – und entschied sich dagegen. Kurze Zeit danach erhielt Präsident Juan Manuel Santos den Friedensnobelpreis. Die Gewaltspirale scheint vorerst gestoppt, doch wie ist der […]

Einen Kommentar schreiben Mehr ... →