Themen | Archive – Termine RSS für dieses Thema

Berlin 20.11.: Frieden und Gerechtigekeit? – Der Anwalt Daniel Prado berichtet über den Friedensprozess und die Aufarbeitung von Menschenrechtsverletzungen

Peace brigades international (pbi) und das Forschungs- und Dokumentationszentrum Chile Lateinamerika (FDCL) laden Sie und Euch herzlich ein: Berlin: Frieden und Gerechtigkeit in Kolumbien? – Der Anwalt Daniel Prado berichtet über den Friedensprozess und die Aufarbeitung von Menschenrechtsverletzungen Vor zwei Jahren unterzeichneten die kolumbianische Regierung und die Rebellengruppe FARC-EP einen Friedensvertrag, der einen über ein halbes […]

Einen Kommentar schreiben Mehr ... →

Drochtersen-Hüll, 02.-04.11.: Seminar „Wenn nur die Kohle zählt…“ Steinkohle aus Kolumbien für Strom in Europa

———– PROGRAMM AKTUALISIERT——– Steinkohle wird in Kolumbien in großem Stil im Tagebau ausgebeutet und geht zu fast 100 Prozent in den Export – überwiegend nach Europa. In Deutschland wird kolumbianische Kohle größtenteils verstromt, vielleicht auch bald im geplanten Kohlekraftwerk in Stade. Von dem Milliardengeschäft profitieren nur einige Wenige: Bergbau-Multis und die Energie-Konzerne. In Kolumbien bedeuten […]

Einen Kommentar schreiben Mehr ... →

Berlin, 6.11: Podiumsdikussion „Kohlestopp global“. VA mit Gästen aus Kolumbien

Die Bundesregierung hat in diesem Jahr eine Kommission eingesetzt, um den deutschen Kohleausstiegspfad zu bestimmen. Aber beschäftigt sich die Kohlekommission eigentlich auch mit den ökologischen und sozialen Folgen von Kohleimporten? Die Bundesregierung und die importierenden Unternehmen tragen eine Mitverantwortung dafür, dass beim Abbau von Steinkohle für deutsche Kraftwerke Menschenrechte sowie grundlegende Umwelt- und Sozialstandards geachtet […]

Einen Kommentar schreiben Mehr ... →

Köln,8.11: Informationsveranstaltung „Kohlestopp global – Folgen deutscher Steinkohleimporte aus Kolumbien“

Mit dem diesjährigen Auslaufen der Steinkohlesubventionen werden deutsche Steinkohlekraftwerke künftig zu hundert Prozent mit Importkohle versorgt werden. Unter anderem aus Kolumbien, wo der Steinkohleabbau zu gravierenden Umweltschäden und Menschenrechtsverletzungen führt.     Foto: Kelly Michals (flickr) Umweltfolgen, die auch hierzulande große Widerstände hervorrufen, werden damit ins Ausland verlagert und weiter verschärft. Auch in der indigenen […]

Einen Kommentar schreiben Mehr ... →

Bottrop, 9.11: El Cerrejón. Kohle aus Kolumbien.Umweltzerstörung und Gewalt. Das muss aufhören. VA mit Gästen aus Kolumbien

Wenn nur die Kohle zählt! Deutschland ist europäischer Kohle-Importmeister. Denn die deutschen Steinkohlekraftwerke laufen schon jetzt überwiegend mit Kohle aus Ländern wie Kolumbien, Russland oder Südafrika. Dort verseucht der Kohlebergbau Wasser und Luft, so dass viele Menschen in den Kohlerevieren krank werden. In Kolumbien verschärft der Bergbau Wasserknappheit und Hunger so sehr, dass Kindern verhungern. […]

Einen Kommentar schreiben Mehr ... →

Aachen,10.11: Steinkohleabbau in Kolumbien.“Kohle: Kohlestopp global“.VA mit Gästen aus Kolumbien

Gäste aus Kolumbien berichten über Menschenrechtsverletzungen im Kohleabbaugebiet und ihre Erfahrungen mit massiven Umweltproblemen wie Luft- und Wasserverschmutzung sowie -knappheit. Referent*innen: Sindy Paola Bouriyu, Vertreterin der indigenen Gemeinde Provincial aus Kolumbien und Yessica Hoyos, Anwältin und arbeitet bei der Misereor-Partnerorganisation CAJAR (www.cajar.org). 10. November 2018, 19.00 Uhr,  KHG, kleiner Saal, Ponstr. 74-76, Eingang über das […]

Einen Kommentar schreiben Mehr ... →

Berlin, 22.10.: Paz ambiental y la situación de líderes sociales en Colombia. Con Renzo García y Dilberto Trujillo

Conversatorio con Renzo Alexander García Parra, Vocero del Comité Ambiental en Defensa de la Vida del Tolima, Colombia y  Dilberto Trujillo Dussán, Defensor de Derechos Humanos, Red Internacional de Derechos Humanos (RIDH). Moderación: Dr. Kristina Dietz, Lateinamerika Institut. Dos años tras la firma del Acuerdo de Paz entre el gobierno colombiano y las Fuerzas Armadas […]

Einen Kommentar schreiben Mehr ... →

Berlin, 12.10.: Defensa de medio ambiente y territorio en la Serranía de los Paraguas, Colombia. Una experiencia en gobernanza territorial.

Defensa de medio ambiente y territorio en la Serranía de los Paraguas, Colombia: Una experiencia en gobernanza territorial Con César Franco Laverde, Serraniagua Serraniagua trabaja por defender el patrimonio cultural y ambiental comunitario en una zona estratégica donde grupos armados se disputan el control y empresas buscan ampliar sus proyectos extractivistas. Serraniagua tiene más de […]

Einen Kommentar schreiben Mehr ... →

Crashkurs Rohstoffpolitik 12./13. Oktober

Von Power Shift für politisch Aktive und Multiplikator*innen aus Parteien, Gewerkschaften sowie umwelt- & entwicklungspolitischen NGOs.  Freitag, 12. Oktober 2018, 11.00 Uhr bis Samstag, 13. Oktober 2018, 17.00 Uhr in Dresden  Die deutsche Industrie ist der weltweit fünftgrößte Importeur von metallischen Rohstoffen. Auf Druck der Industrie bemühen sich die Bundesregierung und die EU, mit politischen […]

Einen Kommentar schreiben Mehr ... →

Giessen, 16.10. Podiumsdiskussion zu Friedensprozess und Jornada Memoria y Verdad

Podiumsdiskussion: „Der Friedensprozess in Kolumbien am Scheideweg“ Der kolumbianische Friedensprozess steht am Scheideweg. Die Umsetzung der Vereinbarungen aus dem Friedensvertrag zwischen der Regierung und der FARC-Guerrilla von 2016 erfolgt schleppend und beinahe tägliche Meldungen von ermordetenAktivist_innen verdeutlichen, dass weite Teile des Landes einen äußerst gewaltsamen Frieden erleben. Mit dem Amtsantritt des neue Präsidenten Iván Duque […]

Einen Kommentar schreiben Mehr ... →