Themen | Land / Vertreibung RSS für dieses Thema

Humanitäre und Menschenrechts-Krise im Chocó dauert an: 2 Berichte internationaler Menschenrechtsorganisationen und -netzwerke

Humanitäre und Menschenrechts-Krise im Chocó dauert an Im Juli und August besuchten zwei Delegationen internationaler Hilfswerke und Menschenrechtsorganisationen und -netzwerke verschiedene Gemeinden im Departement Chocó. Beide Delegationen dokumentierten eine extrem prekäre Menschenrechtslage und humanitäre Situation in der Region, die sich seit Unterzeichnung des Friedensabkommens zwischen der Regierung Kolumbiens und der Guerilla-Gruppe FARC im November 2016 […]

Einen Kommentar schreiben Mehr ... →

Berlin 7.11: Wie gefährlich ist der Hidroituango-Staudamm? Podiumsgespräch

WIE GEFÄHRLICH IST DER HIDROITUANGO-STAUDAMM? Menschenrechtsverletzungen am größten Wasserkraftprojekt Kolumbiens und die Mitverantwortung deutscher Unternehmen     © riosvivoscolombia.org Frühjahr 2018: Am größten Staudamm-Projekt Kolumbiens, Hidroituango, staut sich der Fluss Cauca völlig unkontrolliert auf – noch bevor die Staumauer fertig gestellt ist. Überschwemmungen flussaufwärts und riesige Flutwellen flussabwärts treiben Tausende in die Flucht. 25.000 Menschen […]

Einen Kommentar schreiben Mehr ... →

Risking their Lives for Peace: Women Defenders of Agricultural, Territorial, and Environmental Rights in Colombia.

Oxfam Briefing Paper. In Colombia, the women who defend their land, their culture, and the environment are being threatened, harassed, and sometimes even murdered. Since the Peace Agreement was signed, their territories have become highly desirable property. While defenders try to preserve these territories, armed groups are prepared to kill for them. These women are […]

Einen Kommentar schreiben Mehr ... →

High risk of killings, forced displacement and confinement of land claimants in the Bajo Atrato area of Colombia

statement by oidhaco: Oidhaco expresses its deep concern about the presence of clashes between armed actors in the Jiguamiandó and Curbaradó river basins (Urabá region, north-west of Colombia). Brussels, 28th February 2019 The International office for Human Rights – Action Colombia (Oficina Internacional de Derechos Humanos – Acción Colombia – Oidhaco) expresses its deep concern […]

Einen Kommentar schreiben Mehr ... →

Landrechte im Überblick: Ecuador, Paraguay, Kolumbien und Brasilien. Hg: FIAN

Ein Überblick von FIAN über die Landrechtssituation in vier lateinamerikanischen Ländern. Land ist keine Ware sondern ein wesentlicher Faktor für die Verwirklichung vieler Menschenrechte. Sowohl Einzelpersonen als auch ganze Bevölkerungsgruppen können Land- und Eigentumsrechte genießen, die sie zum Zugang, zur Nutzung, zur Kontrolle und zur Übertragung von Land und Eigentum berechtigen. Die meisten Länder haben […]

Einen Kommentar schreiben Mehr ... →

Palme der Hoffnung – Palme der Probleme – Kolumbien aktuell der ask!

21.12.2018 | Von Fabian Dreher In den letzten zwei Jahrzehnten erlebte der Anbau von Ölpalmen in Kolumbien einen beispiellosen Boom. Nach Kaffee ist Palmöl heute das zweitwichtigste Agrarexportgut, weltweit steht das Land an vierter Stelle der Palmölproduzenten. Viele KleinbäuerInnen und abgelegene Regionen hofften mit der Ankunft der Ölpalme auf Entwicklung und ein besseres Leben. Viele dieser Hoffnungen […]

Einen Kommentar schreiben Mehr ... →

Mission Report from visit to Tumaco / Nariño by ECP

Between 19 to 22 and on 6 Juliy, 2018, the Space of Peace Cooperaction (ECP) carried out the observation mission concerning the humand rights and security of women situation and evaluated the implementation in Tumaco of the gendeer compomnents of the Peace Agreement reached between the Colombian government and FARC-EP. It focused particularly on the […]

Einen Kommentar schreiben Mehr ... →

Die Landfrage und das Friedensabkommen mit der FARC-Guerilla – Chancen und Herausforderungen. Factsheet.

Konflikte um Landbesitz standen im Zentrum des bewaffneten Konflikts in Kolumbien. Ländliche Regionen sind der Hauptaustragungsort des Konflikts und zentral für die Umsetzung des Friedensabkommens. Natürliche Ressourcen und Biodiversität machen Kolumbiens Reichtum aus. Dieser Reichtum ist jedoch extrem ungleich verteilt, weite Teile der Bevölkerung sind von Armut, Gewalt und Vertreibung betroffen. Die historische Ungleichheit bei […]

Einen Kommentar schreiben Mehr ... →

The Arduous Road to the Promised Land

Implementation Issues in the Land Restitution Policy in Colombia Colombia is a land of contrasts. It has been marked by a history of violence since the early days of the colony. Social and cultural hierarchies led to a very unequal distribution of wealth, mainly of wealth in the form of land. The concentration of vast […]

Einen Kommentar schreiben Mehr ... →

Friedensabkommen und Agrarreform. Von S. Suhner, ask!

Der erste Punkt der Agenda des Friedensabkommens: Erarbeitung einer Gesetzesgrundlage für die integrale Agrarreform 02.07.2017 | Von Stephan Suhner Die Umsetzung verschiedener Elemente des Abkommens zwischen der Regierung von Präsident Santos und den FARC verzögern sich oder werden verwässert. So auch der erste Punkt der Agenda, hin zu einer neuen kolumbianischen Landwirtschaft. Zur Umsetzung dieses Punktes der […]

Einen Kommentar schreiben Mehr ... →