Themen | Menschenrechte RSS für dieses Thema

Dossier Menschenrechte 2018

Autor: IAN (Internationale Advocacy Netzwerke) Datum: März 2018 2017 war ein Jahr der Rückschläge für die Menschenrechte. Diskriminierungen, Repressionen, Gewalt, Zensur sowie Straflosigkeit für Täter*innen nehmen zu. Das Dossier enthält aktuelle Berichte von IAN-Expert*innen zur Lange der Menschenrechte in 16 Ländern. Jeder Bericht bietet Hintergrundinformationen und landesspezifische Handlungsempfehlungen für alle, die Außenpolitik (mit-)gestalten. weiterlesen: https://www.asienhaus.de/uploads/tx_news/2018_Menschenrechtsbericht_Internationale__Advocacy_Netzwerke_02.pdf […]

Einen Kommentar schreiben Mehr ... →

Neuer Bericht des UN-Hochkommissariates für Menschenrechte

Am 21.03. stellte das UN-Hochkommissariat für Menschenrechte den Bericht über das Jahr 2017 zu Kolumbien beim Menschenrechtsrat in Genf vor. Am selben Tag wurde auch die Akkreditierung des neuen Leiters des Büros in Kolumbien, Alberto Brunori, bekannt. Als Repräsentant des UN-Hochkommissariates in Kolumbien folgt Brunori auf Todd Howland. Im Bericht des Hochkommissariates wird insgesamt über […]

Einen Kommentar schreiben Mehr ... →

International Organizations reject assassination of social leaders

International Civil Society Organisations reject the assassinations of and attacks against social leaders and demand the Colombian government to investigate the facts and punish those responsible The international civil society organisations endorsing this public statement express their deepest concerns with regard to the upsurge of threats and attacks against the lives of social leaders in […]

Einen Kommentar schreiben Mehr ... →

Amnesty-Eingabe für das Überprüfungsverfahren Kolumbiens beim UN-Menschenrechtsrat (UPR)

Colombia: Human rights and the Peace Agreement: Amnesty International submission for the UN Universal Periodic Review, 30th Session of the UPR Working Group, May 2018, Amnesty International submitted this document for the UN Human Rights Council’s Universal Periodic Review (UPR) of Colombia in May 2018. The document includes an analysis of the implementation of recommendations […]

Einen Kommentar schreiben Mehr ... →

Mitmachen: UA von amnesty zu bedrohten Gemeinden im Chocó

Mehrere Gemeinden in Gefahr Mehrere indigene Gemeinschaften und die afro-kolumbianische Gemeinschaft der Taparal im kolumbianischen Departamento Chocó können sich durch die Anwesenheit der bewaffneten Gruppierung Autodefensas Gaitanistas de Colombia (AGC) nicht mehr frei bewegen und sind sehr verängstigt. Sie befürchten, dass es in ihren Gemeinden zu bewaffneten Zusammenstößen zwischen der AGC und der Nationalen Befreiungsarmee […]

Einen Kommentar schreiben Mehr ... →

Little to celebrate in Colombia on Human Rights day- oidhaco Press Release

Press release on the Human Rights Day 2017                                                     Brussels, 11 December 2017  On 10 December 2017, people around the world commemorated International Human Rights Day and the 69th anniversary […]

Einen Kommentar schreiben Mehr ... →

PM ai: Ein Jahr nach dem Friedensabkommen leidet die Landbevölkerung unter zunehmender Gewalt.

Indigene und afrokolumbianische Gemeinden sowie Menschenrechtsverteidiger sind ein Jahr nach dem Friedensabkommen weiter Einschüchterung, Überfällen und Morden ausgesetzt. Präsident Santos ist gefordert, rasch und konsequent den Schutz der Zivilbevölkerung auszubauen. Landrückgaben, Entschädigungen sowie die Strafverfolgung von Tätern sind wesentliche Voraussetzung für einen nachhaltigen Friedensprozess. Ein Jahr nach der Unterzeichnung des Friedensabkommens zwischen der kolumbianischen Regierung […]

Einen Kommentar schreiben Mehr ... →

Eilaktion von AI: Indigene in Gefahr

(Autor: Amnesty International) Im Departamento Chocó im Nordwesten von Kolumbien haben Unbekannte Aulio Isarama Forastero getötet, den Governeur des Indigenenreservats Catru Dubaza Ancoso in der Gemeinde Alto Baudó. Bei den Verantwortlichen soll es sich um Mitglieder der Guerillagruppe Nationale Befreiungsarmee (Ejército De Liberación Nacional – ELN) gehandelt haben. Die dort lebende indigene Gemeinschaft wird aktiv […]

Einen Kommentar schreiben Mehr ... →

Kein Frieden für MenschenrechtsverteidigerInnen – von F. Dreher, ask! Schweiz

29.09.2017 | Von Fabian Dreher Dank dem Friedensabkommen zwischen Regierung und FARC nimmt die Gewalt in Kolumbien im ersten Halbjahr 2017 deutlich ab. Davon ausgenommen ist leider die Gewalt gegen MenschenrechtsverteidigerInnen. Während die Drohungen leicht abnehmen, haben vor allem die Morde an Verteidigerinnen und Verteidigern der Menschenrechte deutlich zugenommen. Seit Anfang Januar 2017 wird in Kolumbien das […]

Einen Kommentar schreiben Mehr ... →

Menschenrechtsverteidiger D. Ravelo: nach über sieben Jahren Gefängnis frei

Text von PBI: 20.06.2017 —David Ravelo wird nach über sieben Jahren Gefängnis endlich entlassen. Das Gefühl unschuldig hinter Gittern zu sein und kein faires Verfahren zu erhalten, all diese Ungerechtigkeiten am eigenen Leib zu fühlen, vermag sich niemand vorzustellen, der es nicht erlebt hat. David Ravelo saß Jahre für einen Mord, den er nicht begangen hat. […]

Einen Kommentar schreiben Mehr ... →