Themen | Termine RSS für dieses Thema

Köln 17.07.: Paremos la Mina – Der Kampf gegen den Steinkohle-Abbau in Kolumbien

Die deutschen Steinkohle-Kraftwerke werden mit Steinkohle aus aller Welt betrieben. Kolumbien ist einer der großen Exporteure für die deutsche Stromproduktion. Was der Abbau für die lokale Bevölkerung bedeutet, schildert eine Aktivistin einer afro-kolumbianischen Gemeinde, die aufgrund des Kohleabbaus von gewaltsamer Vertreibung betroffen ist. Die Bergbauunternehmen Drummond und Prodeco begannen ihre Aktivitäten in den 1990er Jahren […]

Kommentare deaktiviert für Köln 17.07.: Paremos la Mina – Der Kampf gegen den Steinkohle-Abbau in Kolumbien Mehr ... →

Kassel 06.07.: Menschenrechte im Spannungsfeld zwischen Forschung und Praxis

Podiumsdiskussion in der Universität Kassel zu dem Thema „Menschenrechte im Spannungsfeld zwischen Forschung und Praxis“ statt. Die Podiumsdiskussion beschäftigt sich mit theoretischen, methodologischen und politischen Perspektiven auf das Konzept der Menschenrechte sowie den aktuellen Herausforderungen ihrer Implementierung. Der Fokus liegt auf dem Spannungsverhältnis von theoretischen Forschungsdebatten und ihrer praktischen Umsetzung in der Menschenrechtsarbeit. Hierbei werden […]

Kommentare deaktiviert für Kassel 06.07.: Menschenrechte im Spannungsfeld zwischen Forschung und Praxis Mehr ... →

Filmvorführungen „Chocolate de Paz“ in Kassel, Hamburg, München

Die Friedensgemeinde San José de Apartadó in Kolumbien weigert sich seit ihrer Gründung 1997 Partei für eine der im bewaffneten Konflikt beteiligten Gruppen zu ergreifen – Paramilitärs, Guerillagruppen oder die Armee – und kämpft mit gewaltfreien Mitteln für ein Leben in Frieden. Mehr als 250 Mitglieder der Friedensgemeinde und Zivilisten, die in der Gegend wohnten, […]

Kommentare deaktiviert für Filmvorführungen „Chocolate de Paz“ in Kassel, Hamburg, München Mehr ... →

Weingarten, 28-30.06: Tagung „Zukunft mit indigenen Völkern Lateinamerikas – Herausforderungen für die Zusammenarbeit“

Zehn Jahre nach der Verabschiedung der Erklärung zu Rechten indigener Völker durch die Vollversammlung der Vereinten Nationen und auf der Grundlage der über fünfzigjährigen Erfahrungen der Zusammenarbeit der kirchlichen Hilfswerke mit indigenen Völkern beschäftigt sich die Tagung mit ihrer heutigen Situation, dem aktuellen Stand der Zusammenarbeit sowie ihrer Rolle für Gesellschaft und Umwelt im XXI. […]

Einen Kommentar schreiben Mehr ... →

Saarbrücken,20.04: Lateinamerika Forum

Unter dem Titel „Willkommen in Lateinamerika! Von alten und neuen Formen der Ressourcenausbeutung“ bietet  das NES e.V. gemeinsam mit der Europäischen Akademie Otzenhausen und Dreamcorner e.V.  Vorträge und Diskussionen zum Thema Ressourcenschutz und Ressourcengerechtigkeit, Vernetzungsmöglichkeiten und ein kulturelles Abendprogramm samt Quiz und Musik… Das erste Lateinamerika-Forum 2018 im Saarland trägt den Titel „Willkommen in Lateinamerika! Von […]

Einen Kommentar schreiben Mehr ... →

Stuttgart, 22.04: Dokumentarfilm Días y noches entre guerra y paz

Einführung und Diskussion mit dem Regisseur Uli Stelzner Wie kann der Friedensprozess in einer so gespalteten Gesellschaft wie der kolumbianischen gelingen? Die Menschen geben auf diese Frage im Film unterschiedliche Antworten und stellen vor allem die soziale und wirtschaftliche Zukunft des Landes und die politische Partizipation in den Mittelpunkt. Über die Perspektiven des Friedensprozesses wollen […]

Einen Kommentar schreiben Mehr ... →

Köln, 6./7.2.: Postkonflikt in Kolumbien. Symposium und Filmabend der KHM.

Symposium und Filmabend zu Narrativen und künstlerischen Interventionen im Fall Kolumbien an der Kunsthochschule für Medien in Köln. Zusammen mit der UNAL (Universidad Nacional de Colombia / Bogotá ), seit 10 Jahren die Partneruniversität in Bogotá, veranstaltet die KHM einen Filmabend und ein eintägiges Symposium zur Rolle der Künstler*innen und Filmemacher*innen im kolumbianischen Post-Konflikt. Künstler, […]

Einen Kommentar schreiben Mehr ... →

Köln, 17.02.: Basta! Workshop: Gegen Gewalt an Frauen in Kolumbien und Deutschland

Veranstaltet von Kolpingwerk Köln Die alltägliche Konfrontation mit verschiedenen Formen von Gewalt gehört immer noch zur Lebensrealität vieler Frauen weltweit. Gewalt ist alles, was gegen den eigenen Willen geschieht. Durch Gewalt werden Frauen in ihrer körperlichen Unversehrtheit, ihrer Würde und ihrem Selbstbestimmungsrecht beeinträchtigt. Mit Filmausschnitten und Fotos nähern wiruns der Thematik. Wir möchten informieren und […]

Einen Kommentar schreiben Mehr ... →

Saarbrücken-Güdingen, 10.11: “Noche Colombiana“ + Foto-Ausstellung

Kolumbien-Abend : “Noche Colombiana“ am 10.11. ab 19 Uhr Kirche „Heilig Kreuz“, Saargemünder Str. 159, 66130 Saarbrücken-Güdingen.   Am Freitag, 10. November 2017, findet ab 19 Uhr unter dem Titel “Noche Colombiana“ ein Kolumbien-Abend mit Musik- und Tanzaufführungen, der Vernissage der Ausstellung “Buntes Kolumbien / Colombia de color“ mit Fotos von Thomas Schulz sowie Texten […]

Einen Kommentar schreiben Mehr ... →

Berlin 02.11: Selbstregierung, indigener Widerstand und Buen Vivir Die Gemeinde der Inga in Kolumbien

Das Schutzgebiet der Inga Gemeinschaft liegt in Aponte im kolumbianischen Bundesstaat Nariño und grenzt an die Bundesstaaten Cauca und Putumayo. Die Inga verstehen sich als Nachfolger_innen der Inka. Wie alle anderen indigenen Gemeinschaften auf dem amerikanischen Kontinent haben sie eine lange Tradition des Widerstandes und haben ihre eigenen Gegenentwürfe zum Entwicklungsmodell entwickelt. Seit Jahrhunderten kämpfen […]

Einen Kommentar schreiben Mehr ... →