Cauca: indigenes Leben, Land und Rechte müssen geschützt werden!

Datum: 22.04.2021

Wir verurteilen die Ermordung der indigenen Gouverneurin Sandra Liliana Peña Chocué am 20. April 2021 im Cauca aufs Schärfste, ebenso die insgesamt steigende Gewalt gegen indigene Gemeinschaften des Cauca. Bewaffnete Akteure griffen die indigene Minga am 22.4. an und hinterließen mindestens 31 Verletzte. Traditionelle Autoritäten fordern die staatlichen Behörden auf, das Recht auf Land und Leben wirksam zu schützen.

Statement (engl): https://www.oidhaco.org/en/a-call-on-the-protection-of-life-the-territory-and-the-exercise-of-self-government-of-the-indigenous-communities-of-the-cauca-department/

Comunicado (sp): https://www.oidhaco.org/por-la-proteccion-de-la-vida-el-territorio-y-el-ejercicio-de-gobierno-propio-de-las-comunidades-indigenas-del-departamento-del-cauca/

Tags: