Factsheet: Allgemeine Informationen zu Kolumbien (oidhaco) auf Deutsch

Geographie

Das Land wird in Nord-Süd Richtung von den Anden durchzogen, welche sich vom Süden her in drei Stränge teilen: die West-, Zentral- und Ostkordilleren. Sechs Bergspitzen liegen höher als 5.000 m ü.M. In Kolumbien finden sich 12% aller Pflanzenarten der Welt und es gibt die höchste Biodiversität an Vögeln und Orchideen. Es gibt neben den Bergen Flachland an der Küste und Regenwald. Dzu kommen Ökosysteme wie Wüsten, Feuchtgebiete und die hochgelegenen Páramos. 52% der Fläche Kolumbiens besteht aus Wald. Es ist das Land mit den siebtgrößten Wasserreserven der Welt. In Lateinamerika steht es bei den CO2 Emissionen auf Platz sechs.

Menschenrechte in Kolumbien

Das Friedensabkommen von Ende 2016 zwischen der Regierung und der FARC-Guerila hat in den ersten Jahren dazu geführt, dass Gewaltrate und Opferzahlen von Zivilbevölkerung und Ex-FARC-KämpferInnen zurückgegangen sind. Nichtsdestotrotz hat sich die Menschenrechtslage nicht verbessert. Die Morde an MenschenrechtsverteidigerInnen sind auf alarmierende Werte angestiegen: 155 Morde im 2018 in 26 von den 32 Departementen, also in 81,2% des Staatsgebiets. Beim Universal Periodic Review (UPR) des Menschenrechtsrates der Vereinten Nationen im 2018 gingen 211 Empfehlungen an Kolumbien, um die Menschenrechtssituation im Land zu verbessern. Mehrere Länder forderten Maßnahmen zur Verbesserung hinsichtlich der Überbelegungen in Gefängnissen, der Repression von sozialem Protest, gewaltsamem Verschwindenlassen, geschlechterspezifischer Gewalt sowie der Straflosigkeit bei Menschenrechtsverletzungen.

vollständiges Factsheet zum Download: Fachtsheet_Kontext_OIDAHCO