Umleitung des Ranchería – Flusses vorerst gestoppt: Cerrejón hat ihr wichtigstes Expansionsprojekt aufgeschoben

autor: Arbeitsgruppe Schweiz – Kolumbien

In einem Communiqué mit Datum vom 8. November 2012 gibt Cerrejón bekannt, dass sie das P500 genannte Expansionsprojekt vorerst nicht weiter verfolgen. Dieses Expansionsprojekt hätte die Umleitung des Flusses Ranchería auf 26 km Länge zur Folge gehabt. Der Protest gegen diese Umleitung in einer semiariden Gegend hat in den letzten Monaten immer breitere Kreise gezogen, sowohl von staatlichen Kontrollbehörden wie auch von politischen und zivilgesellschaftlichen Kreisen. Cerrejón gibt als Grund die gesunkenen Kohlenpreise und damit fehlende Rentabilität als Grund für den Aufschub an. Die lokalen Widerstandsbewegungen reklamieren hingegen den Rückzug des Projekts als einen Sieg für ihren Kampf um das Wasser.

Ganzer Artikel:
http://www.askonline.ch/themen/wirtschaft-und-menschenrechte/bergbau-und-rohstoffkonzerne/el-cerrejon-und-xstrata/expansionsprojekt-mit-flussumleitung-aufgeschoben/