Menschenrechtsnetzwerk OIDOIDHACO bittet EU-Repräsentantin Ashton eine Untersuchung zur Menschenrechtssituation in Kolumbien einzuleiten.

OIDHACO

In einem Brief hat die Vorsitzende des Netzwerkes für Menschenrechte in Kolumbien, OIDHACO sich an die hohe Repräsentatin der EU für Außenpolitik, Catherine Ashton gewandt. Sie hat die EU aufgefordert, im Rahmen der Vereinbarungen in Handelsfragen, dem Allgemeinen Präferenzsystem +, eine ernsthafte Untersuchung über die Menschenrechtssituation in Kolumbien einzuleiten.

Brief auf englisch:
http://www.kolko.de/downloads/Letter_to_HR_C_Ashton.pdf