Die Folgen der Goldinitiative aus menschenrechtlicher Perspektive

 Autor: Stephan Suhner

Kolumbien-aktuell No. 542 und Monatsbericht | November 2014

Seit die SVP-nahe Goldinitiative zur Rettung des Schweizer Goldes eingereicht wurde, ist viel über die Rolle und Unabhängigkeit der Schweizer Nationalbank und über die richtige Währungspolitik debattiert worden. Einige Kommentatoren und Politiker stellten immerhin fest, dass dies erneut zu einem starken Anstieg des Goldpreises führen und die Preisspekulationen angesichts der bekannten und fixen Nachfrage der Schweiz anheizen könnte. Niemand hat jedoch die Frage gestellt, woher dieses Gold kommen würde und was ein erhöhter Goldpreis in den Abbauregionen auslösen könnte.

Weiter lesen:

http://www.askonline.ch/themen/wirtschaft-und-menschenrechte/bergbau-und-rohstoffkonzerne/gold/goldinitiative-und-menschenrechte/