Berlin, 16.01.: Bechern statt Baggern. Steinkohle und Menschenrechte: Dreckige Deals mit Kolumbien

Bechern statt Baggern – Solitresen Ende Gelände Berlin

*Mi 16.01.* ab 20 Uhr * Cafe Cralle * Hochstädter Straße 10a

Steinkohle und Menschenrechte: Dreckige Deals mit Kolumbien. 

Zu Gast: kolko

Ende Gelände kämpft für Klimagerechtigkeit! Und für den sofortigen Kohleausstieg in Deutschland. Also geht es natürlich viel um die deutsche Braunkohle. Aber que pasa mit der Steinkohle?

Woher kommt dieser klimaschädliche Energieträger, der in Deutschland immernoch verstromt, aber nicht mehr abgebaut wird?

Kolumbiens Steinkohle geht fast ausschließlich in den Export, und zwar in Richtung Globaler Norden. Dabei spielen auch Deutschlands Energiekonzerne eine schmutzige Rolle. Denn in den kolumbianischen Abbauregionen werden jeden Tag massive Menschenrechtsverletzungen begangen, und die Umweltaktivistis werden verfolgt und bedroht. Kolko ist ein Verein, der sich für Kolumbiens Menschenrechte einsetzt, und uns bei unserem Kneipenabend einen spannenden Einblick in ihre Arbeit geben wird. Anschließend haben wir die Möglichkeit, mit einem Aktivisti live aus einer der Abbauregionen zu skypen!

Mehr Infos: https://www.facebook.com/events/2002683559822785/

 

 

Tags: ,