Rundbrief Sonderprogramm Kolumbien 7/2010

Brot für die Welt

Liebe Kolumbienfreundinnen und -freunde!

Pünktlich zum Internationalen Tag der Menschenrechte am 10.12. erreichte uns eine sehr freudige Nachricht:

Die junge Anwältin Judith Maldonado wird im kommenden Jahr den Shalom-Preis der Universität Eichstätt erhalten. Damit folgte der Trägerkreis des Shalom-Preises dem Vorschlag von „Brot für die Welt“, die mutige Anwältin des Kollektivs „Luis Carlos Perez“ mit dem Friedenspreis zu ehren.
Lesen Sie mehr dazu und von ihrer Rundreise durch Deutschland in diesem Rundbrief.

Unsere Anerkennung und Unterstützung der Menschenrechtler in Kolumbien ist auch nach dem Amtsantritt von Juan Manuel Santos äußerst wichtig, da sich ihre Situation keineswegs entspannt
hat: In den ersten 100 Tagen seiner Regierung wurden bereits 29 Menschenrechtsaktivisten und Aktivistinnen ermordet. Auch Partner von „Brot für die Welt“ gehören zu den Opfern.

Entwicklungsminister Niebel ist schon vor seiner Lateinamerika-Reise im Oktober von Menschenrechtsorganisationen und Hilfswerken kritisch über eine geplante zivil-militärische Kooperation in der Region La Macarena informiert worden. Hier soll eine Zusammenarbeit mit dem
kolumbianischen Militär stattfinden, die mit einem Schutz der Menschenrechte nicht zu vereinbaren ist. Neben einem Bericht stellen wir Ihnen auch eine Protestaktion vor.

Weitere Nachrichten, Tipps und Termine finden Sie ebenfalls in diesem Rundbrief. Rückblickend auf das Jahr 2010 können wir leider keine signifikante Verbesserung der Menschenrechtslage und der sozialen Situation in Kolumbien wahrnehmen. Die wenigen erfreulichen Nachrichten wie die Inhaftierung und Verurteilung einzelner Täter in Kolumbien oder die Verleihung des Georg-Fritze-Preises in Köln an die Menschenrechtsanwältin Liliana Uribe sind kleine Lichtblicke. Immer wieder war es jedoch dringend notwendig, dass wir uns mit Eilaktionen und anderen Protesten für bedrohte Menschen in Kolumbien einsetzten.
Wir möchten uns daher auch im Namen unserer Partner in Kolumbien sehr herzlich für Ihr Interesse und ihr Engagement bedanken.

Wir wünschen Ihnen ein frohes Weihnachtsfest und einen guten Rutsch ins Neue Jahr!

Mit freundlichen Grüßen

Jochen Schüller
Beauftragter für Öffentlich-
keitsarbeit zu Kolumbien

Adrian Oelschlegel
Regionalverantwortlicher
Kolumbien

Thomas Sandner
Abteilung Öffentlichkeitsarbeit

http://www.kolko.de/downloads/Col_Rundbrief_Dezember_2010.pdf