Hamburg: Workshop zu Erinnerungsarbeit in Basis- und Genderbewegungen in Lateinamerika

Hamburg: Sa 29./ So 30.03.2014 , 10.00-14.30 Uhr

Mit Erik Arellana und Gloria Cala Navarro (Kolumbien span./deutsch)

Wir reflektieren, wie Basisbewegungen in Lateinamerika mit ihren kollektiven Erfahrungen und Praktiken der anhaltenden Verheimlichung und Verleugnung massiver systematischer Menschenrechtsverbrechen seitens autoritärer Regime und in gewaltsamen Konflikten entgegenwirken.

Ort: Bahrenfelder Str. 101a, 22765 Hamburg
TN-Beitrag: 15,- /10,- ermäßigt
Veranstalter: peace brigades international

Sa 29./ So 30.03.2014  (10.00-14.30 Uhr)      Workshop

Im Rahmen der Romerotage. Weitere Infos s. website der Romerotage

Anmeldung: alejandra.bastidas (a) pbi-deutschland.de