Berlin, 18.10.2013: Kohle killt! – Was die kolumbianische Regierung nicht will, dass Du es siehst!

INFOABEND MIT FILM 

Wir zeigen eine ca. 30 Minütige Collage aus Filmen zum Thema Kohlebergbau in Kolumbien.Industrieländer wie Deutschland versuchen ihre Versorgungssicherheit an wichtigen Rohstoffen über Importe aus den Rohstoffländern zu sichern. Der Rohstoffboom zieht vor Ort jedoch weitreichende negative Konsequenzen nach sich: Menschenrechte werden verletzt, die Umwelt wird zerstört, Kleinbauern werden vertrieben oder nicht entschädigt, die Ernährungssicherheit wird durch großen Land- und Wasserverbrauch gefährdet und die Rechte der Minderheiten missachtet.

Anschließend werden Mitglieder der „AG Bergbau in Kolumbien“ für eine Diskussion zur Verfügung stehen.

Veranstalter: AG Bergbau in Kolumbien, FDCL, kolko

Ort: Veranstaltungsraum im FDCL, Gneisenaustr. 2 a, 10961 Berlin (Mehringhof, Aufgang 3, 5. Stock)