Zwei Jahre nach dem Freihandelsabkommen – Delegation aus Kolumbien zu Gast in Deutschland

Foto: CUT Colombia

(Autor: Thomas Isensee / Janis Klusmann)

10.03.2015 Gewerkschaften und zahlreiche Umwelt- und Menschenrechtsorganisationen hatten seinerzeit gemeinsam mit ihren kolumbianischen Partnern eine öffentliche Diskussion zu dem Freihandelsabkommen erzwungen. Seit August 2013 ist der Kolumbien betreffende Teil vorläufig in Kraft gesetzt worden. Angesichts der massiven Kritik hatte Kolumbiens Regierung sich zu einem Maßnahmenkatalog („Road Map“) zu Menschen- und Gewerkschaftsrechten sowie Umweltstandards verpflichtet, um die Zustimmung des Europäischen Parlaments zu erleichtern. Gut zwei Jahre später ist es an der Zeit,eine erste Bilanz zu den Auswirkungen des Freihandelsabkommens zu ziehen….

Weiterlesen: http://www.gew.de/Zwei_Jahre_danach_Freihandelsabkommen_EU_-_Kolumbien.html