Themen | Termine

Berlin, 30.01:Aktuelle Situation von Menschenrechtsverteidiger*innen. Mit L. Díaz, Somos Defensores .

Im November 2016 haben Regierung und FARC-Guerilla einen Friedensvertrag unterzeichnet, der nach einem Referendum verändert und dann angenommen wurde. Neo-paramilitärische Gruppen und die ELN-Guerilla existieren jedoch weiter.Trotz, oder gerade aufgrund des Friedensprozesses, steigt die Zahl der ermordeten Menschenrechtsverteidiger*innen und Gemeindevertreter*innen, die sich für ihre Rechte sowie die Verteidigung von Land und natürlichen Ressourcen einsetzen. In […]

Einen Kommentar schreiben Mehr ... →

Berlin, 16.01.: Bechern statt Baggern. Steinkohle und Menschenrechte: Dreckige Deals mit Kolumbien

Bechern statt Baggern – Solitresen Ende Gelände Berlin *Mi 16.01.* ab 20 Uhr * Cafe Cralle * Hochstädter Straße 10a Steinkohle und Menschenrechte: Dreckige Deals mit Kolumbien.  Zu Gast: kolko Ende Gelände kämpft für Klimagerechtigkeit! Und für den sofortigen Kohleausstieg in Deutschland. Also geht es natürlich viel um die deutsche Braunkohle. Aber que pasa mit […]

Einen Kommentar schreiben Mehr ... →

Berlin 20.11.: Frieden und Gerechtigekeit? – Der Anwalt Daniel Prado berichtet über den Friedensprozess und die Aufarbeitung von Menschenrechtsverletzungen

Peace brigades international (pbi) und das Forschungs- und Dokumentationszentrum Chile Lateinamerika (FDCL) laden Sie und Euch herzlich ein: Berlin: Frieden und Gerechtigkeit in Kolumbien? – Der Anwalt Daniel Prado berichtet über den Friedensprozess und die Aufarbeitung von Menschenrechtsverletzungen Vor zwei Jahren unterzeichneten die kolumbianische Regierung und die Rebellengruppe FARC-EP einen Friedensvertrag, der einen über ein halbes […]

Einen Kommentar schreiben Mehr ... →