Im Kampf für die Menschenrechte: Kolumbianischer Untersuchungsrichter im Gespräch

Nürnberg, Sonntag, den 25. November 2012, um 11 Uhr

am Sonntag, den 25. November 2012, um 11 Uhr spricht im Saal 600 des Oberlandesgerichts Nürnberg Iván Velásquez Gómez, Untersuchungsrichter am Obersten Gerichtshof von Kolumbien und diesjähriger Preisträger des Menschenrechtspreises des Deutschen Richterbunds. Zu dieser Veranstaltung laden wir Sie sehr herzlich ein!

Der 56-jährige Jurist Velásquez hat sich als Anwalt, später als Staatsanwalt und schließlich als Oberster Richter konsequent für die Menschenrechte und für die Einhaltung rechtsstaatlicher Regeln eingesetzt. Von 2006 bis 2012 leitete er die Ermittlungen des Obersten Gerichtshofs u.a. gegen die Verflechtungen staatlicher Amtsträger mit paramilitärischen kriminellen Gruppen.

Nach der Verleihung des Menschenrechtspreises durch den Deutschen Richterbund in Berlin wird Iván Velásquez auf Einladung des Nürnberger Menschenrechtszentrums, des Memoriums Nürnberger Prozesse und des Bischöflichen Hilfswerks Misereor nach Nürnberg kommen. Der Präsident des Oberlandesgerichts, Peter Küspert, wird ihn begrüßen. Im Gespräch mit Rainer Huhle vom Nürnberger Menschenrechtszentrum wird Richter Velásquez aus seiner schwierigen Arbeit berichten und auch für Fragen aus dem Publikum zur Verfügung stehen.

Ort: Memorium Nürnberger Prozesse, Bärenschanzstraße 72, Nürnberg (U-Bahnstation: Bärenschanze)
Zeit: Sonntag, 25. November 2012, 11 Uhr

Der Eintritt ist frei.
Das Gespräch findet in spanischer Sprache statt, für deutsche Übersetzung ist gesorgt.

Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

Michael Krennerich und Michaela Lissowsky