Berlin 19.10: Mit Bürger*innenentscheiden den Bergbau stoppen?! Film zu consultas populares in Kolumbien und Diskussion über direkte Demokratie in Bergbauprotesten

 Wann: 19.10 um 19:00Uhr

Wo:  im Havemann Saal, Haus der Demokratie, Greifswalder Straße 4, Berlin

Veranstaltet von: Forschungsgruppe GLOCON an der Freien Universität Berlin, Mehr Demokratie e.V.

Ob in den USA gegen Fracking oder in Kolumbien gegen Goldförderung – weltweit gehören Bürger*innenentscheide zum Reportoire von Protestbewegungen gegen industriellen Bergbau. Instrumente direkter Demokratie benötigen jedoch einige Ressourcen. Vieleorts, jedoch nicht überall gelingt es, mit Bürger*innentscheiden Bergbauprojekte zu stoppen. Der Film „Si paramos la Colosa, Paramos cualquier Cosa“ von Hanna Thiesing dokumentiert Bürger_innenentscheide (consultas populares) im Protest gegen das Goldminenprojekt La Colosa in Kolumbien. Im Anschluss stellen Neelke Wagner (Mehr Demokratie e.V.) und Kristina Dietz (FU Berlin) die Studie „Mit Bürger*innenentscheiden gegen Bergbau und Fracking“ vor und diskutieren über das Potential und die Herausforderungen direktdemokratischer Instrumente in Protesten gegen Bergbau. Inwiefern lohnt sich der Einsatz solcher Verfahren? Welche mobilisierenden und demokratisierenden Effekte gehen von ihnen aus? Und was können wir von Kolumbianer_innen lernen?

Tags: ,