Köln, 31.10.: Bedrohte Friedensinsel im kolumbianischen Bürgerkrieg: San José de Apartadó zu Besuch in Köln

Köln: Donnerstag, 31.10.2013, 19:00

Bedrohte Friedensinsel im kolumbianischen Bürgerkrieg:
San José de Apartadó zu Besuch in Köln!

Veranstalter: amnesty international Köln / Kolumbiengruppe Köln
Am 31. Oktober werden uns zwei Vertreter der kolumbianischen Friedensgemeinde San José de Apartadó, die sich auf einer mehrwöchigen Europa-Rundreise befinden, in Köln besuchen und aus dem Alltag in der Friedensgemeinde berichten. San José de Apartadó ist eine Gemeinde, die sich bewusst aus dem jahrzehntelangen Konflikt in Kolumbien herauszuhalten versucht, jedoch immer wieder seitens der Paramilitärs und der Guerilla brutal in den Konflikt hineingezogen wird.

Jesus Emilio Tuberquia Zapata ist eine der historischen Führungspersönlichkeiten der Gemeinde, Mitglied im Gemeinderat und legaler Vertreter der Gemeinde. Er wurde in der Vergangenheit immer wieder bedroht und war Mordanschlägen ausgesetzt.

Arley Antonio Tuberquia Usuga hat an einem Film mitgewirkt, in dem das Massaker in San José de Apartadó im Februar 2005, bei dem 8 Personen auf brutale Weise umgebracht wurden, dokumentiert wird.

Die beiden Gäste werden über die derzeitigen Friedensverhandlungen in Havanna ebenso sprechen wie über den Vormarsch des Paramilitarismus und des Drogenhandels sowie über das Thema Straflosigkeit. Es soll jedoch auch ein Einblick in das Alltagsleben in einer nicht alltäglichen Gemeinde gewährt werden.

Einführend wird ein Kurzfilm zur Thematik gezeigt werden. Für Fragen und Diskussionen im Anschluss an den Vortrag wird ausreichend Gelegenheit sein.

Donnerstag, 31.10.2013, 19:00
Martin-Luther-Kirche
Martin-Luther-Platz 2-4
50677 Köln (Südstadt)

Eintritt frei!

Flyer zum Hirunterladen …