Themen

Aktuelles

„Der Skandal deckt auf, was längst bekannt war“

Lateinamerikanachrichten Interview mit dem Kolumbien-Experten Raul Zelik auf www.lateinamerikanachrichten.de Der Autor Raul Zelik beschäftigt sich mit dem Krieg in Kolumbien. Den Lateinamerika Nachrichten gegenüber erläutert er die Hintergründe des aktuellen Parapolitik-Skandals, der Verbindungen zwischen Paramilitärs und Politik offenbart. Lesen Sie das Interview auf: http://www.lateinamerikanachrichten.de/?/artikel/1180.html

Mehr ... →

Colombia: FARC and ELN must release all hostages

Amnesty international – Press Release Amnesty International today called on the guerrilla groups Revolutionary Armed Forces of Colombia (FARC) and the National Liberation Army (ELN) to immediately and unconditionally release all civilians they have abducted. The call comes after the FARC published a press release in which the guerrilla group claimed that 11 of the […]

Mehr ... →

Colombia’s new armed Groups – Latin America Report N°20 – 10 May 2007

International Crisis Group Bogotá/Brussels, 10 May 2007: Following the demobilisation of the paramilitaries, Colombia is threatened by the rise of new illegal armed groups heavily involved in drugs and other illegal activity. The latest report from the International Crisis Group, analyses the armed groups that are emerging in several parts of Colombia, threatening the success […]

Mehr ... →

Open Letter of Members of the European Parliament to Alvaro Uribe, President of Colombia

Subject: Accusations, repression, espionage and intimidation directed at members of the opposition in Colombia. Doctor Álvaro Uribe Vélez Presidente de la República Palacio de Nariño Bogota Colombia Strasbourg Wednesday 25th April, 2007 Subject: Accusations, repression, espionage and intimidation directed at members of the opposition in Colombia. Mr. President: We have learnt with great concern, shock […]

Mehr ... →

Declaración de la Segunda Conferencia Internacional sobre Derechos Humanos en Colombia

Parlamento Europeo, Bruselas, 17 y 18 de abril de 2007 OIDH-ACO La Oficina Internacional de Derechos Humanos-Acción Colombia, OIDH-ACO y la Coordinación Colombia-Europa-Estados Unidos, CCEEU con el apoyo de los parlamentarios europeos Jens HOLM (Grupo Confederal de la Izquierda Unitaria Europea/Izquierda Verde Nórdica – GUE/NGL), Raül ROMEVA (Grupo Verdes – Verts/ALE), Richard HOWITT (Grupo Socialista […]

Mehr ... →

Erklärung der Zweiten Internationalen Konferenz über Menschenrechte in Kolumbien

Europäisches Parlament, Brüssel, 17 und 18. April 2007 OIDH-ACO Das internationale Menschenrechtsbüro – Aktion Kolumbien , „Oficina Internacional de Derechos Humanos – Acción Colombia“ (OIDH-ACO) und Die Koordination kolumbianischer Menschenrechtsorganisationen „Coordinación Colombia-Europa-Estdos Unidos“ Mit der Unterstützung der Abgeordneten im Europäischen Parlament Jens HOLM (VEL/NGL) Raúl ROMEVA (Grüne/FEA) Richard Howitt (SPE) Josu ORTUONDO LARREA (ALDE) Erklären: […]

Mehr ... →

Cacarica – Traum vom Frieden Die Geschichte einer Freundschaft im Krieg

Hans-Martin Große-Oetringhaus terre des hommes. Osnabrück 2007, Umfang: 144 Seiten Patricia und Daniel erleben die bewaffneten Auseinandersetzungen in Kolumbien und erfahren am eigenen Leib, wie es ist, wenn Menschenrechte mit Füßen getreten werden. Ihre Freundschaft wird auf eine harte Probe gestellt, als die Menschen am Cacarica-Fluss von den sich bekämpfenden Militärs, Paramilitärs und Guerilla unter […]

Mehr ... →

Kolumbien: Gewaltfreier Widerstand inmitten eines schmutzigen Krieges IMI-Analyse 2007/028

Informationsstelle Militarisierung (IMI) e. V. Am 1. September werden Vertreter der Friedensgemeinde San José de Apartado in Aachen den Friedenspreis empfangen[1]. Wichtiger als die damit verbundene Würdigung ist die internationale Öffentlichkeit. Denn von ihr hängt wortwörtlich das Überleben der Mitglieder ab. San José de Apartado liegt in der Region Urabá im Nordwesten Kolumbiens im Department […]

Mehr ... →

Kolumbien: Morddrohungen gegen kirchliche und soziale Organisationen

MISEREOR (Aachen, 28.03.07). Die Menschenrechtslage in Kolumbien spitzt sich zur Zeit weiterhin zu. Auch der laufende Entwaffnungsprozess von paramilitärischen Gruppen in Kolumbien zeigt keine Wirkung, im Gegenteil: In einigen Regionen hat sich die Macht der Paramilitärs sogar verstärkt und es haben sich neue Gruppierungen gebildet. Auch die größte Guerillagruppe des Landes FARC (Fuerzas Armadas Revolucionarias […]

Mehr ... →

Drei Gesetzesinitiativen, die das Recht auf Wiedergutmachung stark in Frage stellen

COMISIÓN COLOMBIANA DE JURISTAS – Kolumbianische Juristenkommission (Bulletin Nr. 16: Serie über die Rechte der Opfer und die Anwendung des Gesetzes 975) Die Regierung hat zwei Gesetze vor dem Kongress der Republik eingebracht und ein weiteres unterstützt, die insgesamt dazu beitragen, dass die Aneignung von Land durch paramilitärische Gruppen legalisiert und dass staatliche Mittel zur […]

Mehr ... →