Themen | Menschenrechte RSS für dieses Thema

Militärische Antwort auf soziale Proteste in Kolumbien – Stellungnahme der MRKK

Die Organisationen der Deutschen Menschenrechtskoordination Kolumbien zeigen sich besorgt über die exzessive Polizeigewalt gegen Demonstrierende bei den aktuellen Protesten in Kolumbien. In einer gemeinsamen Stellungnahme weisen sie auch auf den Schaden für den Friedensprozess hin. Militärische Antwort auf soziale Proteste in Kolumbien Ein großer Schritt weg vom Frieden 20.05.2021: Seit dem Generalstreik am 28. April […]

Einen Kommentar schreiben Mehr ... →

Übergriffe der Sicherheitskräfte bei Protesten in Kolumbien – AI Petition und PMs

So wie viele andere internationale und kolumbianische Organisationen weist auch Amnesty International auf exzessive Polizeigewalt im Rahmen der Proteste in Kolumbien hin. In einer Petition und einer Urgent Action können Einzelpersonen aktiv werden und sich an die kolumbianische Regierung wenden. Ein Statement vom 9. Mai dokumentiert Übergriffe bewaffneter Zivilist*innen gegen Vertreter*innen indigener Gemeinde in Cali, […]

Einen Kommentar schreiben Mehr ... →

We urge the Colombian Government to guarantee the peaceful exercise of the right to assembly

International civil society organisations urge the Colombian Government to guarantee the peaceful exercise of the legitimate right to public assembly and social protest, enshrined in the Colombian Political Constitution and to protect the lives of those who exercise it. Bogota 3 May 2021 Peaceful demonstrations by Colombian citizens started on 28 April 2021 in various […]

Einen Kommentar schreiben Mehr ... →

Proteste und exzessive Polizeigewalt – UN-Hochkommissariat prüft vor Ort

Bei anhaltenden Protesten in Kolumbien ist es wiederholt zu exzessiver Polizeigewalt gegen Protestierende gekommen. Schwere Auseinandersetzungen werden auch aus Cali berichtet. Wir sind sehr besorgt darüber, dass die Regierung das Militär zur Niederschlagung der Proteste einsetzt. Der UN-Sonderberichterstatter für Versammlungsfreiheit, Clement Voule schreibt dazu auf Twitter: As a general rule, the military should not be […]

Einen Kommentar schreiben Mehr ... →

Escazú-Abkommen: Ohne Kolumbien

Am 22.04.2021 ist das Escazú-Abkommen in Lateinamerika in Kraft getreten. Es ist das erste weltweite verbindliche Abkommen, das den Zugang zu Informationen und Justiz, Mitbestimmungsrechte und den Schutz von Menschenrechtsverteidiger*innen in Umweltfragen umfasst. Kolumbien gehörte ursprünglich zu den Unterzeichnerstaaten, hat das Abkommen aber nicht ratifiziert. Anbei weisen wir auf eine Reihe von Blogs bei Brot […]

Einen Kommentar schreiben Mehr ... →

IAN-Papier: Schatten-Pandemie: Weltweit zunehmende Gewalt gegen Frauen und Straflosigkeit

In einen neuen Papier mit dem Titel „Schatten-Pandemie: „Zunehmende Gewalt gegen Frauen im Hinblick auf Straflosigkeit und COVID-19“ stellen die Internationalen Advocacy Netzwerke (IAN) aktuelle Entwicklungen und Handlungsempfehlungen vor. Gewalt gegen Frauen und Mädchen ist ein globales Problem. Geschlechtsspezifische Diskriminierung überschneidet sich häufig mit anderen Diskriminierungsformen, besonders im Zusammenhang mit Ethnizität, Klasse, Kaste und Sexualität. […]

Einen Kommentar schreiben Mehr ... →

Jahresbericht Kolumbien bei UN Menschenrechtsrat vorgestellt

Datum: 25.02.2021 Der VN-Menschenrechtsbericht für 2020 fokussiert besonders auf die Ungleichheit beim Zugang zu den WSK Rechten im Kontext der Corona-Pandemie und auf die menschenrechtlichen Aspekte in der Umsetzung des Friedensabkommens. Er enthält Empfehlungen zur Verbesserung der MR Situation. Bericht zum herunterladen: Englisch: https://www.ohchr.org/EN/HRBodies/HRC/RegularSessions/Session46/Documents/A_HRC_46_76_AdvanceUneditedVersion.docx Spanisch: https://www.hchr.org.co/documentoseinformes/informes/altocomisionado/HRC46-Informe-anual-2020_traduccion-no-oficial.pdf    

Einen Kommentar schreiben Mehr ... →

We welcome the progress of the Special Jurisdiction and support the work of human rights organizations

Die Arbeit der Sondergerichtsbarkeit für den Frieden (JEP) zeigt zunehmend Zwischenergebnisse. Am 18.02. hat die JEP die Strategie zum Vorgehen im Fall 003 vorgestellt. Mindestens 6.402 Personen wurden 2002-2008 fälschlich als im Gefecht gefallen von den Sicherheitskräften gemeldet (diese Bezeichnung verwendet die JEP für die außergerichtlichen Hinrichtungen / falsos positivos). Nicht ganz unerwartet ist der […]

Einen Kommentar schreiben Mehr ... →

oidhaco: 25 years of commitment Europe – Colombia to human rights & peace

kolko – Menschenrechte für Kolumbien ist Mitglied von oidhaco, einem Netzwerk von europäischen Organisationen, das seit 25 Jahren eng mit kolumbianischen Organisationen für die Verteidigung der Menschenrechte und den Frieden in Kolumbien zusammenarbeitet. Der Artikel beschreibt anlässlich des 25-jährigen Bestehens die Geschichte und Arbeitsweise von oidhaco. Wir gratulieren oidhaco und sind stolz, Mitglied zu sein! […]

Einen Kommentar schreiben Mehr ... →

HRW-Jahresbericht 2020, Kapitel Kolumbien

Autor: Human Rights Watch Datum: Januar 2021 Human Rights Watch haben ihren Jahresbericht 2021 veröffentlicht, der sich ein seinem Kolumbien-Kapitel Themen widmet wie den FARC-„Dissidenten“, Paramilitärische und Nachfolgegruppen, Vorgehen der staatlichen Sicherheitskräfte und viele weitere. Sie schreiben beispielsweise: (…) Impunity for past abuses, barriers to land restitution for displaced people, limits on reproductive rights, and […]

Einen Kommentar schreiben Mehr ... →