Themen | Menschenrechte RSS für dieses Thema

Indigenen Selbstschutz im Cauca: Guardia Indígena des CRIC (Video)

Die Guardia ist ein besonderes Beispiel der indigenen gewaltlosen Selbstbehauptung und des Selbstschutzes inmitten des andauernden bewaffneten Konflikts in der besonders von der aktuellen Gewalt betroffenen Region Cauca. Hier geht es zum Video über die Guardia Indígena des CRIC (mit deutschen Untertiteln): https://youtu.be/mkzInbrVZT8 Einigkeit, Land, Kultur, Autonomie: Der Consejo Regional Indígena del Cauca (CRIC) Der […]

Einen Kommentar schreiben Mehr ... →

ABGESAGT: Berlin, 26.03. Ohne Waffen gegen Paramilitärs, Guerilla, Armee und Drogenmafia: Indigene Gemeinden (CRIC) im Cauca setzen sich zur Wehr

Leider musste der Besuch der kolumbianischen Gäste aufgrund der COVID 19 – Situation abgesagt werden. Das bedauern wir sehr. Wir hoffen, dass die Reise und die Veranstaltung zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt werden können.  Der bewaffnete Konflikt hat das Department Cauca besonders stark getroffen. Die im CRIC (Consejo Regional Indígena del Cauca, regionaler Indigenenrat) zusammengeschlossenen […]

Einen Kommentar schreiben Mehr ... →

Factsheets zur Situation in Kolumbien des Netzwerks oidhaco/Menschenrechtsverteidiger*innen und das Recht auf Protest

In einer Serie von Factsheets präsentiert das europäische Netzwerkk oidhaco einen jeweils zweiseitigen Überblick zu zentralen Themen der aktuellen Situation in Kolumbien. Die Factsheets sind auf Englisch und enthalen Empüfehlungen an das europäische Parlament, die so ähnlich auch für Entscheidungsträger*innen in Deutschland anwendbar sind.     Factsheet zum Thema Menschenrechtsverteidiger*innen und das Recht auf Protest […]

Einen Kommentar schreiben Mehr ... →

ask! Illegale Abhöraktionen des Militärgeheimdienstes aufgedeckt

Die Konstruktion des internen Feindes. Artikel von Lisa Alvarado, ask! Schweiz Mitte Januar publizierte die Zeitung Semana einen Artikel [1], in dem sie illegale Abhöraktionen, welche das Militär durchgeführt hatte, ans Licht brachte. Whistleblower des militärischen Geheimdienstes haben enthüllt, dass die Zielpersonen der Spionage Journalisten, Politiker der Opposition und Richter des obersten Gerichtshofes waren. Ans […]

Einen Kommentar schreiben Mehr ... →

Colombian government must guarantee the legitimate right to freedom of assembly and peaceful social protest

International civil society organisations (CSOs) urge the Colombian government to guarantee, the legitimate right to freedom of assembly and peaceful social protest enshrined in the Colombian Political Constitution. The peaceful protests by Colombian citizens that started on 21 November 2019 in several cities and municipalities across the country, as part of the National Strike, are […]

Einen Kommentar schreiben Mehr ... →

Humanitäre und Menschenrechts-Krise im Chocó dauert an: 2 Berichte internationaler Menschenrechtsorganisationen und -netzwerke

Humanitäre und Menschenrechts-Krise im Chocó dauert an Im Juli und August besuchten zwei Delegationen internationaler Hilfswerke und Menschenrechtsorganisationen und -netzwerke verschiedene Gemeinden im Departement Chocó. Beide Delegationen dokumentierten eine extrem prekäre Menschenrechtslage und humanitäre Situation in der Region, die sich seit Unterzeichnung des Friedensabkommens zwischen der Regierung Kolumbiens und der Guerilla-Gruppe FARC im November 2016 […]

Einen Kommentar schreiben Mehr ... →

Gewalt gegen Frauen: weltweit bekämpft und doch alltäglich. Neues Dossier der Internationalen Advocacy-Netzwerke (IAN)

November 2019 Autor*innen: Internationale Advocacy Netzwerke (IAN) Foto: © Asosiasaun Chega! ba ita (ACbit), Timor-Leste, https://chegabaita.org/ Gewalt gegen Frauen ist eine globale Realität und gehört zu den häufigsten Menschenrechtsverletzungen. Die Strukturen ähneln sich: Patriarchale Sichtweisen sind in vielen Ländern nach wie vor tief verankert. Obwohl viele Regierungen inzwischen Gesetze zur Bekämpfung geschlechtsspezifischer Gewalt verabschiedet und […]

Einen Kommentar schreiben Mehr ... →

Presseerklärung deutscher NRO zu drei Jahren Friedensvertrag zwischen Kolumbiens Regierung und den FARC

  Kolumbien: Friedensprozess darf kein leeres Versprechen bleiben Kolumbiens Regierung torpediert zunehmend die Umsetzung des Friedensvertrags mit der Guerilla-Gruppe FARC. Die Bundesregierung sollte konkrete Fortschritte einfordern. Aachen/Berlin/Essen, 21.11.2019 │ Die Bundesregierung sollte mit mehr Nachdruck auf die Regierung Kolumbiens einwirken, damit diese den Friedensvertrag mit den FARC umsetzt, appellieren deutsche Hilfswerke und Menschenrechtsorganisationen zum dritten […]

Einen Kommentar schreiben Mehr ... →

Berlin 7.11: Wie gefährlich ist der Hidroituango-Staudamm? Podiumsgespräch

WIE GEFÄHRLICH IST DER HIDROITUANGO-STAUDAMM? Menschenrechtsverletzungen am größten Wasserkraftprojekt Kolumbiens und die Mitverantwortung deutscher Unternehmen     © riosvivoscolombia.org Frühjahr 2018: Am größten Staudamm-Projekt Kolumbiens, Hidroituango, staut sich der Fluss Cauca völlig unkontrolliert auf – noch bevor die Staumauer fertig gestellt ist. Überschwemmungen flussaufwärts und riesige Flutwellen flussabwärts treiben Tausende in die Flucht. 25.000 Menschen […]

Einen Kommentar schreiben Mehr ... →

Risking their Lives for Peace: Women Defenders of Agricultural, Territorial, and Environmental Rights in Colombia.

Oxfam Briefing Paper. In Colombia, the women who defend their land, their culture, and the environment are being threatened, harassed, and sometimes even murdered. Since the Peace Agreement was signed, their territories have become highly desirable property. While defenders try to preserve these territories, armed groups are prepared to kill for them. These women are […]

Einen Kommentar schreiben Mehr ... →