Themen

Aktuelles

Kolumbianische Steinkohle für Deutschland: Hoher Preis für Umwelt und lokale Bevölkerung. Factsheet.

Deutschland importierte 2016 19,4%[1] seines Steinkohle-Bedarfs aus Kolumbien. Neben Russland, den USA und Australien ist Kolumbien eines der wichtigsten Lieferländer. Doch in Kolumbien ist der Kohlebergbau eine Bedrohung für Mensch und Umwelt: Flüsse trocknen aus, Menschen erkranken durch Kohlestaub, Gemeinden werden zwangsumgesiedelt. Kolumbien verfügt über ein großes Bergbaupotenzial. 2016 war das Land mit 90 Mio. […]

Mehr ... →

Wie Menschenrechtsverteidiger*innen geschützt werden können. Beiträge von Expert*innen im Kontext der Umsetzung der Friedensvereinbarung

Datum: Mai 2018 Während die Gewalttaten insgesam in Kolumbien sinken, ist die Zahl der Ermordungen und Aggressionen gegen Menschenrechtsverteidiger*innen sogar angestiegen. Wer sind die Opfer und wer die Täter? Welche Motive und Strukturen stehen hinter dieser Gewalt? Expert*innen zeigen Muster hinter den Taten auf. Sie entwickeln konkrete Vorschläge, wie Menschenrechtsverteidiger*innen geschützt werden können und welche […]

Mehr ... →

Berlin, 12.06: Kolumbien – Damit der Frieden nicht das Leben kostet! Wie können Menschenrechtsverteidiger*innen geschützt werden?

Zwischen Friedensprozess und Präsidentschaftswahlen – Menschenrechtsverteidiger*innen in Gefahr. Kurz vor der zweiten Runde der Präsidentschaftswahlen stellen Vertreter*innen der kolumbianischen Zivilgesellschaft den aktuellen Bericht zur Gefährdungslage von Menschenrechtsvertiediger*innen vor. Mit dem historischen Friedensabkommen zwischen der Regierung Juan Manuel Santos und der FARC Guerilla Ende 2016 hat Kolumbien einen historischen Schritt getan. Die Umsetzung jedoch ist mühsam […]

Mehr ... →

Kolumbien-aktuell No. 581 und Monatsbericht | Mai 2018

Der erste Wahlgang der Präsidentschaftswahlen in Kolumbien ist ausgezählt. Im zweiten Wahlgang werden am 17. Juni 2018 die beiden Iván Duque Márquez vom Centro Democrático und Gustavo Francisco Petro Urrego der Bewegung Colombia Humana aufeinander treffen. Unabhängig davon setzt sich die kolumbianische Zivilgesellschaft und ihre sozialen Organisationen weiterhin für ein friedliches Zusammenleben in Kolumbien ein. […]

Mehr ... →

Dossier Kohleausstieg weltweit von Misereor und Weltsichten

Das Dossier beleuchtet das Thema Kohleausstieg mit Blick auf verschiedene Länder und Kontinente. Ein Artikel widmet sich dem Thema Kolumbien. Ohne Zweifel hat die Kohle einen großen An­teil am Wohlstand der westlichen Welt. Aber sie macht auch Europa und die USA zu den Hauptverursachern des Klimawandels. Dabei schadet Kohle nicht nur dem Klima. In vielen […]

Mehr ... →

Im Kampf gegen das Verschwinden-Lassen, Interview mit Yanette Bautista

Datum: Mai 2018 Autor: Caritas international, Stiftung Nydia Erika Bautista Die Stiftung FNEB unterstützt und begleitet Frauen und Familienangehörige bei den Begegnungen mit den Behörden der Sondergerichtsbarkeit, Wahrheitskommission und Abteilung zur Suche der verschwundenen Personen. Parallel analysieren Fachexperten verschiedene Fälle von verschwundenen Personen, dokumentieren diese und erstellen Tatmuster. Die dokumentierten Fälle werden zur Aufarbeitung an […]

Mehr ... →

The international community must call for the protection of the Living Rivers Movement in the Antioquia department

Public statement Brussels, 22 May 2018   The international community must call for the protection of the Living Rivers Movement in the Antioquia department (Movimiento Ríos Vivos Antioquia) and an investigation into murders of the Movement’s members.   The International Office for Human Rights – Action Colombia (OIDHACO) and the signatory organisations to this letter, […]

Mehr ... →

Bericht: Kein Frieden für Menschenrechtsverteidiger*innen – kein Frieden ohne sie

Im Kontext des Friedensprozesses in Kolumbien sinkt die Zahl der Morde auf ein historisches Tief. Die Zahl der Tötungen von Menschenrechtsverteidiger*innen steigt jedoch in alarmierender Weise. … Datum: Mai 2018 Autor: omct und fidh PRESS RELEASE – THE OBSERVATORY  COLOMBIA: No peace for human rights defenders, no peace without them   Publication of a mission […]

Mehr ... →

Factsheet: Die problematischen Steinkohleimporte deutscher Energiekonzerne

(Autor: Misereor) Energieversorger in Deutschland nutzen nach wie vor große Mengen an Steinkohle aus Ländern, in denen die Menschenrechtssituation in den Abbaugebieten schlecht ist. Mittlerweile suchen sie zwar das Gespräch mit Betroffenen vor Ort. Minenbetreiber müssen aber immer noch keine Konsequenzen fürchten. Ende kommenden Jahres endet der Steinkohleberbau in Deutschland. Steinkohle wird aber auch dann […]

Mehr ... →

Umwelt- und Menschenrechtsaktivisten im Projektumfeld von Hidroituango-Staudamm ermordet.

Eilaktion von Amnesty International URGENT ACTION ENVIRONMENTAL DEFENDER KILLED, OTHERS AT RISK A member of the Ríos Vivos (Living Rivers) Movement was killed on 2 May, the same day that the group carried out an all-day march against the Hidroituango hydroelectric project in Antioquia, Colombia. Members of the movement fear further reprisals. On 2 May, […]

Mehr ... →