Themen

Aktuelles

Kolumbien-aktuell No. 602 | April 2020

Der Monat April war, wohl für die meisten von uns, geprägt von Veränderung, Anpassung und das Gewöhnen an einen neuen Alltag. Covid-19 fordert uns alle auf ganz neue Weisen heraus. Wir bei der ask! haben uns beispielsweise mit der Erstellung eines Crowdfundings herumgeschlagen, damit wir möglichst schnell Geld für Nothilfe in der Guajira zusammenbekommen können. […]

Mehr ... →

Konflikte um Präsenz von Kleinbäuer*innen in Nationalparks

Von Stephan Suhner, ask! Schweiz Kleinbauern aus den Gemeinden La Macarena (Meta), San Vicente del Caguán, El Doncello und Cartagena del Chairá (Caquetá) protestierten in den Hauptorten und verlangen die Präsenz der Regierung, um Lösungen für die Grundbesitzproblematik auszuhandeln. 1200 Bauern versammelten sich in der Region San Juan de Lozada im Dreieck zwischen Meta, Caquetá […]

Mehr ... →

Auswirkungen Corona-Krise in Bergbauregion Guajira / Spendenaktion

Die Guajira ist schlecht auf das Corona-Virus vorbereitet. Es gibt keine vorausschauende Planung der lokalen und regionalen Behörden, das Gesundheitssystem ist dem Problem in keiner Weise gewachsen. Es gibt auch Probleme mit der öffentlichen Ordnung, Raubüberfälle und Diebstähle. Die Bevölkerung muss die resolute Ausgangsperre befolgen, hat aber kein oder zu wenig Wasser, keine ausreichende Lebensmittelversorgung und keine adäquate Gesundheitsversorgung. Zudem sind die Massnahmen der Regierung nicht ethnisch angepasst. Im Zentrum der Debatte stehen […]

Mehr ... →

La Comisión de Esclarecimiento de Verdad invita a compartir testimonios desde Alemania.

Kolumbien / Deutschland: Die Wahrheitskommission hat die Frist verlängert, in der Kolumbianer_innen im Ausland ihre Zeugenaussagen machen können, um die Wahrheit über den bewaffneten Konflikt in Kolumbien aufzuklären und Wege zu finden, dass sich ein solcher nicht wiederholt. Auch in Deutschland können Kolumbianer*innen ihre Zeugenaussage machen. Es werden dabei auch Aussagen von Nicht-Kolumbianer*innen gesucht und […]

Mehr ... →

In the midst of COVID Crisis: call for ceasefire and protection of social leaders

International Civil Society Organizations support the call in favor of the United Nations Global Humanitarian Agreement and UN Mission in Colombia’s call for a ceasefire and we ask for the protection of the lives of all vulnerable people in the midst of the pandemic Bogota, April 3, 2020. The International Civil Society Organizations that subscribe […]

Mehr ... →

Kolumbien-aktuell No. 601 | März 2020

Dieser Monat war ein turbulenter. Die Welt wurde sozusagen auf den Kopf gestellt. Wir befinden uns im Ausnahmezustand, und jeder geht anders damit um. Einige streiten es weiterhin ab, andere passen sich an, werden kreativ, fabrizieren Masken oder versuchen sonstwie, zum Überleben der Mitmenschen beizutragen. Gerade in Kolumbien, wo praktisch die Hälfte der Bevölkerung im […]

Mehr ... →

oidhaco rejects murder of Mr. Rivadeneira / call for bilateral ceasefire in Covid19 crisis

The International Office for Human Rights – Action on Colombia (Oidhaco), calls immediate attention to the grave situation of risk faced by Human Rights Defenders and social leaders in Colombia. Concerns deepen for their security situation and protection in the context of the COVID-19 crisis.   We condemn and reject the murder of Human Rights […]

Mehr ... →

Indigenen Selbstschutz im Cauca: Guardia Indígena des CRIC (Video)

Die Guardia ist ein besonderes Beispiel der indigenen gewaltlosen Selbstbehauptung und des Selbstschutzes inmitten des andauernden bewaffneten Konflikts in der besonders von der aktuellen Gewalt betroffenen Region Cauca. Hier geht es zum Video über die Guardia Indígena des CRIC (mit deutschen Untertiteln): https://youtu.be/mkzInbrVZT8 Einigkeit, Land, Kultur, Autonomie: Der Consejo Regional Indígena del Cauca (CRIC) Der […]

Mehr ... →

ABGESAGT: Berlin, 26.03. Ohne Waffen gegen Paramilitärs, Guerilla, Armee und Drogenmafia: Indigene Gemeinden (CRIC) im Cauca setzen sich zur Wehr

Leider musste der Besuch der kolumbianischen Gäste aufgrund der COVID 19 – Situation abgesagt werden. Das bedauern wir sehr. Wir hoffen, dass die Reise und die Veranstaltung zu einem späteren Zeitpunkt nachgeholt werden können.  Der bewaffnete Konflikt hat das Department Cauca besonders stark getroffen. Die im CRIC (Consejo Regional Indígena del Cauca, regionaler Indigenenrat) zusammengeschlossenen […]

Mehr ... →

Stärkung der Arbeit der kolumbianischen Wahrheitskommission in Deutschland – Fördermittel vom Auswärtigen Amt

Fördermittel vom Auswärtigen Amt zur Stärkung der Arbeit der kolumbianischen Wahrheitskommission in Deutschland Das Auswärtige Amt bewilligt dem Deutsch-Kolumbianischen Friedensinstitut – Instituto CAPAZ Fördermittel zur Unterstützung der Arbeit der kolumbianischen Wahrheitskommission in Deutschland 25.02.2020 (Bogotá). Das Deutsch-Kolumbianische Friedensinstitut (Instituto CAPAZ) hat vom Auswärtigen Amt Fördermittel in Höhe von ca. 138.000,- Euro zur Finanzierung der akademischen […]

Mehr ... →