Themen | Themen

OECD Beschwerden gegen Unternehmen der Cerrejón-Kohlemine.

press release: OECD to investigate human rights abuses filed against the owners of Cerrejón coal mine; BHP, Anglo American & Glencore Parallel complaints also filed in Ireland against state owned-company for purchasing coal and Dublin-based sales wing of mining enterprise. EMBARGOED until 00.01 (Dublin time, GMT) Tuesday 19th January 2021. Tuesday 19 January – Multiple […]

Einen Kommentar schreiben Mehr ... →

Manager des Kohlekonzerns Drummond wegen Finanzierung von Paramilitärs vor Gericht

Ein kleiner Durchbruch auf dem Weg zu Gerechtigkeit? Zwei Top-Manager des Kohlekonzerns Drummond müssen sich vor Gericht verantworten, weil sie für die Finanzierung von paramilitärischen Gruppen verantwortlich gemacht werden, die wiederum für viele Gewaltakte verantwortlich sind. Und diese waren oft zum Vorteil von Drummond, so auch die Ermordung von zwei unbequemen Gewerkschaftern. In diesem Fall […]

Einen Kommentar schreiben Mehr ... →

UN-Hochkommissarin Bachelet drängt Regierung Kolumbiens zu besserem Schutz der Bevölkerung

Die UN-Hochkommissarin für Menschenrechte, Bachelet, hat die kolumbianische Regierung in einer Pressemitteilung gedrängt, mehr für den Schutz der Zivilbevölkerung in Kolumbien zu tun. Besorgt zeigt sich Bachelet u.a. darüber, dass in Kolumbien 2020 bereits 66 Massaker stattgefunden haben. Das UN-Hochkommissariat zählt für das Jahr 2020 bis Anfang Dezember außerdem 120 ermordete Menschenrechtsverteidiger*innen. Die UN-Verifizierungsmission für […]

Einen Kommentar schreiben Mehr ... →

PM: Friedensprozess droht zu scheitern. Vier Jahre Unterzeichnung des Abkommens.

Presseerklärung: vier Jahre Friedensvertrag zwischen Kolumbiens Regierung und FARC-Guerilla Kolumbien: Friedensprozess droht zu scheitern Präsident Duque behindert die Umsetzung des Friedensabkommens – Mordwelle gegen Menschenrechtsverteidiger_innen verbreitet Klima der Angst Essen/Freiburg/Aachen/Berlin, 20.11.2020 │ Die Regierung von Präsident Duque ist im Begriff den Friedensprozess vollständig abzuwürgen. Die Bundesregierung und die internationale Gemeinschaft müssen die kolumbianische Regierung auffordern, […]

Einen Kommentar schreiben Mehr ... →

Statement internat. NRO zu Diffamierung humanitärer Karawane durch Präsidialberater

Zahlreiche NRO weisen in ihrem Statement die diffamierenden Kommentaren des Präsidialberaters für Stabilisierung und Konsolidierung, Emilio Archila zurück, der öffentlich eine Humanitäre Karawane zivilgesellschaftlicher Organisationen in den Micay-Canyon im Departement Cauca als „politischen Winkelzug“ von Teilen der Gesellschaft bezeichnete, die „Gewalttaten nutzen um Kolumbianier*innen weiter zu spalten. Die NRO hatten die Region Ende Oktober besucht, […]

Einen Kommentar schreiben Mehr ... →

Video zur Veranstaltung – Menschenrechtliche Bilanz des zweiten Regierungsjahrs Duque: Berichtsvorstellung am 29.10.2020.

Zwei Jahre nach Amtsantritt des konservativen Präsidenten Iván Duque befürchten Menschenrechtsaktivist*innen, dass das Land in den bewaffneten Konflikt zurückfällt: Die Gewalt gegen soziale Führungspersonen und Menschenrechtsverteidiger*innen steigt stark an. Aufgrund der massiven Präsenz von illegalen bewaffneten Gruppen in vielen Regionen steht die Zivilbevölkerung so unter Druck wie zu den schlimmsten Zeiten des bewaffneten Konflikts der […]

Einen Kommentar schreiben Mehr ... →

Gewalt gegen Frauen: weltweit bekämpft und doch alltäglich. Neues Dossier der Internationalen Advocacy-Netzwerke (IAN)

November 2019 Autor*innen: Internationale Advocacy Netzwerke (IAN) Foto: © Asosiasaun Chega! ba ita (ACbit), Timor-Leste, https://chegabaita.org/ Gewalt gegen Frauen ist eine globale Realität und gehört zu den häufigsten Menschenrechtsverletzungen. Die Strukturen ähneln sich: Patriarchale Sichtweisen sind in vielen Ländern nach wie vor tief verankert. Obwohl viele Regierungen inzwischen Gesetze zur Bekämpfung geschlechtsspezifischer Gewalt verabschiedet und […]

Einen Kommentar schreiben Mehr ... →

Umweltrechtaktivist*innen weltweit verfolgt – Global Witness Jahresbericht

Kolumbien mit 24 Morden an Dritter Stelle. The world is deadlier than ever for land and environmental defenders, with agribusiness the industry most linked to killings It has never been a deadlier time to defend one’s community, way of life, or environment. Our latest annual data into violence against land and environmental defenders shows a […]

Einen Kommentar schreiben Mehr ... →

The international community must call for the protection of the Living Rivers Movement in the Antioquia department

Public statement Brussels, 22 May 2018   The international community must call for the protection of the Living Rivers Movement in the Antioquia department (Movimiento Ríos Vivos Antioquia) and an investigation into murders of the Movement’s members.   The International Office for Human Rights – Action Colombia (OIDHACO) and the signatory organisations to this letter, […]

Einen Kommentar schreiben Mehr ... →

Dossier Menschenrechte 2018

Autor: IAN (Internationale Advocacy Netzwerke) Datum: März 2018 2017 war ein Jahr der Rückschläge für die Menschenrechte. Diskriminierungen, Repressionen, Gewalt, Zensur sowie Straflosigkeit für Täter*innen nehmen zu. Das Dossier enthält aktuelle Berichte von IAN-Expert*innen zur Lange der Menschenrechte in 16 Ländern. Jeder Bericht bietet Hintergrundinformationen und landesspezifische Handlungsempfehlungen für alle, die Außenpolitik (mit-)gestalten. weiterlesen: https://www.asienhaus.de/uploads/tx_news/2018_Menschenrechtsbericht_Internationale__Advocacy_Netzwerke_02.pdf […]

Einen Kommentar schreiben Mehr ... →