Themen | Themen

14.07: Virtuelle Rountable: „Wo sind sie? Die Suche nach verschwundenen Personen und die Rolle des Staates vor und während der Pandemie“

Das Deutsch-Kolumbianische Friedensinstitut CAPAZ lädt herzlich zum virtuellen Roundtable „Wo sind sie? Die Suche nach verschwundenen Personen und die Rolle des Staates vor und während der Pandemie“ ein. Die Veranstaltung findet am Dienstag, 14. Juli 2020, 11-12.30 Uhr (Kolumbien, Mexiko), 18-19.30 Uhr (Deutschland) statt. Sie können am Roundtable durch folgenden Link teilnehmen: capaz.live-event.site Der Roundtable […]

Einen Kommentar schreiben Mehr ... →

PM: Coronakrise – Menschenrechte in Afrika, Asien und Lateinamerika besonders gefährdet

Pressemitteilung Coronakrise – Menschenrechte in Afrika, Asien und Lateinamerika besonders gefährdet Berlin, 23. Juni 2020 Verhaftungen von regierungskritischen Journalist*innen und Aktivist*innen mehren sich. Frauen sind in vielen Ländern einem deutlich höheren Risiko gewalttätiger Übergriffe ausgesetzt. Migrant*innen sitzen an den Grenzen fest. Diese Beispiele zeigen: Die Coronakrise führt weltweit zu einer Verschlechterung der Menschenrechtslage. Viele Regierungen […]

Einen Kommentar schreiben Mehr ... →

25 Jahre Solidarität: Europäisches Netzwerk oidhaco im Gespräch

Seit 25 Jahren arbeitet das europäische Netzwerk oidhaco in enger Solidarität mit kolumbianischen Menschenrechtsnetzwerken zusammen. kolko e.V. ist stolz, Mitglied von oidhaco und des Engagements für Frieden und Menschenrechte in Kolumbien zu sein. Im Jubiläumsjahr wird es noch weitere Veranstaltungen geben, den Auftakt bildet zunächst eine Veranstaltung mit der früheren UN-Sonderberichterstatter Michel Forst, dem Vorsitzenden […]

Einen Kommentar schreiben Mehr ... →

We strongly reject illegal military intelligence activities against human rights defenders

Brussels, 11 May 2020 The 25 signatory organisations strongly reject illegal military intelligence activities against human rights defenders and call for the truth to be established about these activities and for those responsible to face the legal consequences. The organisations also call for guarantees that these activities will not occur again in the future and […]

Einen Kommentar schreiben Mehr ... →

La Comisión de Esclarecimiento de Verdad invita a compartir testimonios desde Alemania.

Kolumbien / Deutschland: Die Wahrheitskommission hat die Frist verlängert, in der Kolumbianer_innen im Ausland ihre Zeugenaussagen machen können, um die Wahrheit über den bewaffneten Konflikt in Kolumbien aufzuklären und Wege zu finden, dass sich ein solcher nicht wiederholt. Auch in Deutschland können Kolumbianer*innen ihre Zeugenaussage machen. Es werden dabei auch Aussagen von Nicht-Kolumbianer*innen gesucht und […]

Einen Kommentar schreiben Mehr ... →

In the midst of COVID Crisis: call for ceasefire and protection of social leaders

International Civil Society Organizations support the call in favor of the United Nations Global Humanitarian Agreement and UN Mission in Colombia’s call for a ceasefire and we ask for the protection of the lives of all vulnerable people in the midst of the pandemic Bogota, April 3, 2020. The International Civil Society Organizations that subscribe […]

Einen Kommentar schreiben Mehr ... →

EU-Konfliktmineralienverordnung und ihre Wirkung in Kolumbien und DR Kongo

The EU Regulation on responsible mineral supply and its accompanying measures: views from civil society from producing countries. Workshop report. December 2019. by: Germanwatch, Heinrich Böll Stiftung, Cordaid, Justice et Paix, eurAC, oenz. Was muss getan werden, damit wir Konfliktfinanzierung durch Rohstoffhandel auch effektiv eindämmen? Was braucht es, damit die EU-Konfliktmineralienverordnung vor Ort den gewünschten […]

Einen Kommentar schreiben Mehr ... →

Gewalt gegen Frauen: weltweit bekämpft und doch alltäglich. Neues Dossier der Internationalen Advocacy-Netzwerke (IAN)

November 2019 Autor*innen: Internationale Advocacy Netzwerke (IAN) Foto: © Asosiasaun Chega! ba ita (ACbit), Timor-Leste, https://chegabaita.org/ Gewalt gegen Frauen ist eine globale Realität und gehört zu den häufigsten Menschenrechtsverletzungen. Die Strukturen ähneln sich: Patriarchale Sichtweisen sind in vielen Ländern nach wie vor tief verankert. Obwohl viele Regierungen inzwischen Gesetze zur Bekämpfung geschlechtsspezifischer Gewalt verabschiedet und […]

Einen Kommentar schreiben Mehr ... →

Umweltrechtaktivist*innen weltweit verfolgt – Global Witness Jahresbericht

Kolumbien mit 24 Morden an Dritter Stelle. The world is deadlier than ever for land and environmental defenders, with agribusiness the industry most linked to killings It has never been a deadlier time to defend one’s community, way of life, or environment. Our latest annual data into violence against land and environmental defenders shows a […]

Einen Kommentar schreiben Mehr ... →

The international community must call for the protection of the Living Rivers Movement in the Antioquia department

Public statement Brussels, 22 May 2018   The international community must call for the protection of the Living Rivers Movement in the Antioquia department (Movimiento Ríos Vivos Antioquia) and an investigation into murders of the Movement’s members.   The International Office for Human Rights – Action Colombia (OIDHACO) and the signatory organisations to this letter, […]

Einen Kommentar schreiben Mehr ... →